10. August 2018 / 07:47 Uhr

Erste Runde im nordsächsischen Kreispokal steht an

Erste Runde im nordsächsischen Kreispokal steht an

Johannes David
Die Pokalhelden aus Doberschütz und Mockrehna wollen in diesem Jahr wieder jubeln. Jetzt freuen sie sich erst einmal über ein Freilos
Die Pokalhelden aus Doberschütz und Mockrehna wollen in diesem Jahr wieder jubeln. Jetzt freuen sie sich erst einmal über ein Freilos © Archiv
Anzeige

Die Sommerpause endet, das Vollwaschprogramm beginnt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nordsachsen. Ein Leben ohne Fußball ist bekanntlich möglich, aber sinnlos. Entsprechend groß dürfte in Nordsachsen nach beinahe zweimonatiger Sommerpause ohne ein einziges Pflichtspiel die Vorfreude auf dieses Wochenende sein. Die erste Runde des Kreispokals (TZ- Bärenpokal) steht an und wartet umgehend mit einer prächtigen Grundversorgung auf: Zwischen 24 Partien können die Schlachtenbummler der Region wählen. Darunter sind einige der sonst so raren Ost-West-Duelle. Wenn die auch weit weniger brisant daherkommen, als das vor 30 Jahren auf der großen Bühne der Fall war.

Speziell der Sonntag hat es mit allein 18 Spielen mehr als in sich. Die vielleicht interessanteste Paarung aus hiesiger Sicht lautet SV Wölkau kontra SV Zwochau. Vom Papier her sind die eine Liga weiter oben kickenden Gäste favorisiert, aber dass beide Mannschaften Pokal können, haben sie in der vergangenen Saison hinlänglich bewiesen. Wölkau schaffte es überraschend bis ins Halbfinale, scheiterte dort am späteren Pokalsieger Doberschütz-Mockrehna. Der Finalgegner von Frisch-Auf lautete übrigens Zwochau. In diesem Jahr wird für eines der beiden Teams dagegen schon ganz früh Schluss sein.

Die übrigen Nordsachsenligisten stehen am Sonntag vor vermeintlich entspannten Aufgaben. Der FV Bad Düben reist zur Schildauer Reserve (Kreisklasse Ost), während die aus der Landesklasse abgestiegenen Süptitzer beim SV Wölkau II klar in der Favoritenrolle sind. Dagegen möchte Kreisligist Grün-Weiß Selben den ebenfalls gerade wieder in die Nordsachsenliga zurückgekehrten Schildauern das Leben so schwer wie möglich machen und darf durchaus auf einen Außenseitererfolg hoffen.

Pressel empfängt Schmannewitz​

Am meisten Spannung und Seltenheitswert versprechen die angesprochenen Ost-West-Duelle, gerade wenn zwei Kreisklasse-Truppen die Klingen kreuzen. So erwartet Pressel im berüchtigten Kessel die SG Schmannewitz, Jesewitz muss zum wieder zurückgekehrten FC Elbaue Torgau nach Mehderitzsch. Zur selben Zeit tingelt die Kombi Zschortau II/Rackwitz II zur Oschatzer Reserve. Schwieriger wird es für Pehritzsch. Die SG erwartet Belgern, unterdessen reist Mörtitz zur SpG Strelln/Schöna/Röcknitz und trägt dort die Bürde des Favoriten.

Ein in dieser Runde seltenes Duell zweier Kreisligisten gibt es zwischen Aufsteiger Löbnitz und dem Vorjahresdritten Traktor Naundorf. Nennt sich: Standortbestimmung.Bereits am heutigen Abend gehen drei Spiele über die Bühne. Die freiwillig in die Kreisklasse abgestiegenen Laußiger machen dabei den Anfang und empfangen ab 18.30 Uhr die Alten Herren der LSG Löbnitz. Eine halbe Stunde später kreuzen die Kreisligisten TSV Rackwitz und FSV Oschatz die Klingen, während in der Partie zwischen Schenkenberg I und Schenkenberg II der Sieger bereits feststehen dürfte. Pokalgesetze hin, Pokalgesetze her.

Im einzigen Samstagsspiel steht die Kreisklasse-Kombination Zschernitz/Lissa gegen Nordsachsenligist Mügeln-Ablaß vor einer Herkulesaufgabe (14 Uhr). Übrigens sind die Partien der zweiten Runde bereits ausgelost worden: Mit dem Nordsachsenliga-Duell zwischen Naundorf und Krostitz II steht ein Knüller schon fest. Beide Vertretungen hatten Freilose erwischt. Auch Pokalverteidiger Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna steigt erst in der zweiten Runde in den Wettbewerb ein und trifft auf den Sieger der Begegnung zwischen Terpitz und Belgern II.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt