09. November 2018 / 10:41 Uhr

Erstes Gespräch zwischen Hertha BSC und den Fans mit positivem Ausgang

Erstes Gespräch zwischen Hertha BSC und den Fans mit positivem Ausgang

Linda Kollmann
Hertha-Fans
Gegen Leipzig waren keine Fahnen im Hertha-Block zu sehen. Gegen Düsseldorf dürfte es ein anderes Bild geben. © Jörg Carstensen
Anzeige

Bundesliga: Wie geplant fand am Donnerstag der Auftakt des Fan-Dialogs stattgefunden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das für eigentlich Montag geplante und seitens der Hertha-Anhänger abgesagte Treffen mit der Klub-Spitze wurde am Donnerstag nachgeholt. Das ließ der Verein auf seiner Homepage verlauten. Neben organisierten Gruppierungen, der Fanbetreuung von Hertha BSC, dem Fanprojekt Berlin und Mitgliedern der Geschäftsleitung des Klubs waren auch Vertreter der Ultras beim Treffen dabei.

Während Hertha offiziell berichtet, dass über weiteres Vorgehen Vertraulichkeit vereinbart wurde, ließ die Facebookseite Eine Stadt • Ein Verein • Hertha BSC durchblicken, dass beim Auswärtsspiel am Samstag in Düsseldorf der gewohnte Support stattfinden wird. Einen Stimmungsboykott wie noch bei der Niederlage gegen Leipzig soll es nicht mehr geben.

Das sind die Konfliktpunkte zwischen Hertha BSC und den Fans.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt