28. November 2018 / 20:39 Uhr

Erzgebirge Aue hofft gegen Regensburg auf Trendwende und Jubiläumstor

Erzgebirge Aue hofft gegen Regensburg auf Trendwende und Jubiläumstor

dpa
01.04.2018, Bayern, Regensburg: Fußball: 2. Bundesliga, Jahn Regensburg - Erzgebirge Aue, 28. Spieltag in der Continental Arena. Die Mannschaft von Aue jubelt nach dem Treffer zum 0:1 gegen Regensburg. Foto: Armin Weigel/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
Die Mannschaft von Aue jubelt nach einem Treffer gegen Regensburg in der letzten Saison. © dpa (Archiv)
Anzeige

Nach drei Niederlagen in Serie will Erzgebirge Aue am Freitag gegen Regensburg wieder in die Erfolgsspur finden. Außerdem soll der 500. Treffer in der Auer Zweitliga-Geschichte fallen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Aue (dpa). Der FC Erzgebirge Aue hat sich für das Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg viel vorgenommen: Endlich wieder drei Punkte und dazu noch ein rundes Jubiläum feiern. Aktuell haben die «Veilchen» in ihrer Zweitliga-Historie 499 Tore erzielt. Am Freitag (18.30 Uhr/Sky) soll der 500. Auer Treffer im deutschen Fußball-Unterhaus fallen. Doch oberste Priorität hat für die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer der Heimsieg.

DURCHKLICKEN: Das sind die Bilder vom vergangenen Heimspiel gegen den Hamburger SV

FC Erzgebirge Aue gegen Hamburger SV 1:3 Zur Galerie
FC Erzgebirge Aue gegen Hamburger SV 1:3 ©
Anzeige

Darauf angesprochen, ob er der Jubiläumsschütze sein möchte, muss Pascal Testroet schmunzeln. «Wenn ich ein Tor schieße, dann steigen natürlich unsere Chancen, dass wir gewinnen. Der 500. Treffer ist sicherlich eine interessante Sache, aber die Hauptsache wird sein, dass wir das Spiel gewinnen», sagte der Stürmer auch rückblickend auf die vergangenen Wochen. Nach den Niederlagen gegen den 1. FC Heidenheim, den Hamburger SV und zuletzt beim VfL Bochum wird der Druck auf die Auer wieder größer.

«Wir haben dreimal in Serie nicht gepunktet. Das haben wir uns anders vorgestellt. Im Moment haben wir noch das 'Glück', dass die Mannschaften, die in der Tabelle hinter uns stehen, zuletzt ebenfalls nichts Zählbares geholt haben», sagt und warnt Testroet vor der scheinbar komfortablen Ausgangsposition mit vier Zählern Vorsprung auf die Abstiegsränge. «Uns ist bewusst, dass wir in den vier Spielen bis zur Winterpause noch ein paar Punkte holen müssen, um ein ruhiges Weihnachtsfest zu feiern und um uns eine gute Ausgangslage für die Rückrunde zu schaffen», fordert Testroet, der mit vier Treffern die interne Torschützenliste in Aue anführt.

Weitere Nachrichten aus der 2. Bundesliga

Doch die Aufgabe gegen die Bayern, die mit 21 Zählern im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen, wird nicht einfach. Der SSV Jahn ist seit neun Spielen ungeschlagen und wird selbstbewusst ins Erzgebirge reisen. «Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer ist der RB-Schule entsprungen. Das sieht man an der Art und Weise, wie sie Fußball spielen», sagte Aues Coach Meyer. Er hat Respekt vor dem Gegner. «Sie haben viel Zug nach vorn und sind die Mannschaft, die die meisten Bälle in den Strafraum vor das gegnerische Tor bringt. Auch das Gegenpressing beherrschen sie sehr gut. Trotzdem bin ich optimistisch, dass wir Räume in der Regensburger Abwehr finden und die Punkte hier behalten.»

Meyer bangt allerdings noch um den Einsatz von Steve Breitkreuz. Der Auer Abwehrchef klagt nach einem Zusammenprall mit Bochums Robert Tesche weiter über Kopfschmerzen und konnte in dieser Woche bislang nicht trainieren. «Steve ist ausführlich untersucht worden. Zum Glück liegt bei ihm keine ernsthafte Verletzung vor. Sein Einsatz ist nicht ausgeschlossen», sagt Meyer.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt