11. Juni 2018 / 15:11 Uhr

Etelsen II steigt auf, TSV Achim II ab - oder doch nicht?

Etelsen II steigt auf, TSV Achim II ab - oder doch nicht?

Andreas Ballscheidt
Abdullah Sahinoglu (rechts) hat mit dem TSV Achim II gegen Sebastian Müller und den TSV Blender verloren. Die Achimer sind somit sportlich abgestiegen.
Abdullah Sahinoglu (rechts) hat mit dem TSV Achim II gegen Sebastian Müller und den TSV Blender verloren. Die Achimer sind somit sportlich abgestiegen. © Björn Hake
Anzeige

Achims Reserve ist sportlich absgestiegen - ob die dritte Mannschaft wieder meldet, ist allerdings noch fraglich

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bei den Fußballern des TSV Achim lief am letzten Spieltag der 1. Kreisklasse nichts mehr zusammen. Die dritte Mannschaft trat beim Meister FSV Langwedel-Völkersen II mangels Spielern gar nicht erst an. Die zweite stieg nach ihrer Niederlage gegen Blender neben dem Borsteler FC ab. Eine starke Leistung zeigte Etelsen II. Das Team von Cord Clausen siegte deutlich bei Hülsen II und festigte Rang drei, der zum Aufstieg berechtigt. Im torreichsten Spiel verlor Baden gegen Oyten III. Die Trophäe des Torjägers ging an Johannes Diezel. Der Bassener traf gegen Thedinghausen II zweimal und verdrängte die beiden Langwedeler Janek Kamermann und Ole Richter, die beide 22 Tore markierten, mit 23 Treffern von Rang eins.

SV Baden - TV Oyten III 4:5 (2:3): Trainer Meik Fehling fehlte aus privaten Gründen. Den SVB coachte Kapitän Mirko Wiedemann. Der Interimstrainer spielte offensiv und traf zum zwischenzeitlichen 3:3 (74.) und 4:3 (81.). Zu einem Erfolg reichte es für die Badener nicht, denn die Gäste gaben nicht auf und kamen durch die Tore von Enrico Gröger (85.) und Johannes Wrede (90.) zum 5:4-Sieg. Der TVO erwischte einen guten Start und führte nach einer Viertelstunde durch einen Doppelpack von Wrede (11./15.) mit 2:0. Suriyan Pamplong ​(22.) und Pascal Rauer (30.) glichen für Baden aus, ehe Felix Polacek Oyten mit 3:2 in Führung schoss (40.). „Es war ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir nach der Halbzeit das Zepter in der Hand hatten“, sagte Wiedemann.

SVV Hülsen II - TSV Etelsen II 1:4 (0:3): Für Etelsen war es eine gute Saison. Das Team brach nach dem Kreisliga-Abstieg nicht auseinander und hat sich durch eine kontinuierliche Arbeit die Rückkehr verdient. „Für unseren Verein war es wichtig, dass wir sofort wieder aufgestiegen sind“, meinte Coach Cord Clausen, der in Hülsen einen ungefährdeten Sieg feierte. Schon vor der Pause waren die Blau-Weißen ihren Gastgebern überlegen und führten nach einem Tor von Luca Preis (19.) sowie einem Doppelpack von Patrick Thiel (25./33.) mit 3:0. In Halbzeit zwei erhöhte Tim Laturnus mit einem Distanzschuss auf 4:0 (60.), nachdem allen voran Thiel und Sören Bengsch viele gute Torchancen nicht genutzt hatten. Das Hülsener Ehrentor markierte Patrick Preisler zehn Minuten vor Schluss.

FSV Langwedel-Völkersen II - TSV Achim III abgesagt: Achim hatte Personalnot und trat beim Meister nicht an. „Wir hätten gern gespielt“, sagte FSV-Trainer Ralf Görgens, der nicht ein Punktspiel mit seinem Team verlor. Während der FSV aufsteigt, wird Achim seine dritte Mannschaft wohl aus personellen Gründen zurückziehen – obwohl sie sportlich die Klasse gehalten hat.

TSV Bassen II - TSV Thedinghausen II 3:2 (0:1): Beim Abschiedsspiel von Trainer Marius Wagener feierten die Bassener einen Erfolg und schlossen als Tabellenvierter die Serie ab. Die Gäste standen vor dem Anpfiff unter Druck. Bei einem Erfolg des TSV Achim II und einer eigenen Niederlage wären sie abgestiegen. Es musste also unbedingt ein Punkt her, um alles klarzumachen. Die Aufgabe war aber schwierig, weil nur wenig Personal zur Verfügung stand. Einzig Co-Trainer Oksar Ipekoglu saß auf der Ersatzbank der Gäste. Der Start des TSV Thedinghausen II war gut, denn die Elf führte früh durch ein Tor von Kevin Boss (10.). Johannes Diezel glich für Bassen II nach dem Seitenwechsel aus (50.) und brachte sein Team fünf Minuten später mit 2:1 in Front. Jonas Willmann machte mit einem Fernschuss zum 3:1 alles klar (70.). Hendrik Günter schoss für Thedinghausen in der Nachspielzeit das 2:3. Zum Klassenerhalt reichte es aber dennoch für die Elf von Jan Kampe, denn auch Achims Zweite verlor.

TSV Achim II - TSV Blender 1:3 (0:1): Achims Coach Waldemar Kammer hat den Klassenerhalt mit seinem Team sportlich nicht geschafft. Nur elf Punkte gewann seine Mannschaft, die das rettende Ufer verpasste, weil drei Zähler fehlten. Gegen Blender sollte die letzte Chance genutzt werden. Dies gelang nicht, weil die Gäste von Beginn an stark aufspielten und das bessere Team stellten. Ahmadi Alisher erzielte das 0:1 (33.). Finn Wolters brachte Blender durch einen an Christoph Jagels verwirkten Foulelfmeter mit 2:0 in Führung (54.).
Hoffnung kam bei Kammer und seinen Schützlingen auf, als Veli Bostan nach einer Stunde auf 1:2 verkürzte und die Partie zu kippen schien. Christoph Uhlig im Tor der Gäste verhinderte aber den Ausgleich mit mehreren Paraden. Die beste zeigte der Keeper fünf Minuten vor Schluss, als er einen Strafstoß abwehrte. Die Entscheidung führte Olaf Berghold mit dem 3:1 herbei (89.). „Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht. Weil der Verein viele Weggänge beklagt, wird die Dritte wohl nicht mehr gemeldet, und wir werden mit einer neu formierten zweiten Mannschaft antreten“, sagte Kammer.

TSV Otterstedt - SV Wahnebergen 4:4 (2:1): Beim SVW lief in dieser Saison nicht alles wie gewünscht. „Nach der Auflösung unserer zweiten Mannschaft stand genügend Personal zur ​Verfügung. Allerdings fehlte uns manchmal die nötige Qualität. Besonders in der Offensive sind wir nicht entschlossen genug aufgetreten, sodass viele Punkte liegen gelassen wurden“, fasste Jörg Behrens die Serie zusammen. In Otterstedt reichte es nach den Toren von Lamine Sangare (30./70.) sowie Kevin Hikade und Haroldas Norbutas (85.) zu einem Unentschieden und in der Endabrechnung zu einem einstelligen Tabellenrang.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt