Torschütze zum 1:1: Bastian Reiners ©

Etelsen nur 1:1 gegen den Underdog

Der TSV Etelsen kam bei seinem ersten Auftritt beim heimischen Schlosspark-Cup nicht über ein Remis hinaus. Der klassentiefere TV Oyten erkämpfte sich ein verdientes 1:1

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die zweite Partie der Gruppe 2 (Oyten verlor Spiel 1 gegen FSV Langwedel/Völkersen gleich mit 1:4) begann schwungvoll. Der Gastgeber erspielte sich in den ersten 15 Minuten ein klares Übergewicht und schien Oyten überrennen zu wollen. Mehr als ein paar Halbchancen sprangen dabei jedoch nicht heraus. Danach konnten sich die Gäste etwas aus der Umklammerung befreien, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. So resultierte der Führungstreffer für den TV Oyten aus einem Fehlpass von Neuzugang Luca Homann. Jannik Tölle hatte keine Mühe zur viel umjubelten Treffer des Bezirksliga-Aufsteigers einzunetzen.

Fortan entwickelte sich zwischen beiden Mannschaften ein offenes Spiel. Der TSV Etelsen war vor allem bei Standards gefährlich. Aber weder Simon Gloger, noch Philipp Büssenschütt oder Yaya Koné vermochten die großen Kopfballchancen zu nutzen. Auf der Gegenseite blieb Oyten bei Kontern immer gefährlich, zumal die Fehlpassquote bei den Etelsern enorm hoch war.

Erst als bei den Gästen in den letzten 20 Minuten die Kräfte ein bisschen schwanden, kam der TSV Etelsen wieder zu viel versprechenden Angriffen. Einen davon nutzte Bastian Reiners nach schöner Kombination zum 1:1. Da im Anschluss weder Robertino Nolte noch Jonas Winkel ihre Chancen nutzten, blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1. Der Gastgeber wird sich im heutigen Match gegen Langwedel/Völkersen (19:00 Uhr) deutlich steigern müssen, will man am Sonntag ins Finale gegen den TB Uphusen einziehen.

TSV Etelsen TV Oyten Landesliga Bezirk Lüneburg (Herren) Region/Bremen TSV Etelsen (Herren) TV Oyten (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE