Lübecker Nachwuchs-Schiedsrichter unterwegs im großen Profi-Zirkus! Lübecker Nachwuchs-Schiedsrichter unterwegs im großen Profi-Zirkus! © Christian Schaffrath
Lübecker Nachwuchs-Schiedsrichter unterwegs im großen Profi-Zirkus!

"Etliche Erfahrungen" für Lübecks Nachwuchs-Schiedsrichter in Düsseldorf

Patrick Toschka hat uns am Abend von seinen Eindrücken bei der U19 Champions Trophy berichtet

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Seit Donnerstag läuft bereits die 55. U19 Champions Trophy in Düsseldorf und auch in diesem Jahr haben einige Lübecker Nachwuchs-Schiedsrichter die Chance bekommen, beim hochkarätig besetzten Turnier - unter anderem sind Benfica Lissabon, FC Liverpool und Borussia Mönchengladbach am Start - neue Erfahrungen zu sammeln. Mit dabei sind dieses Jahr Max Rosenthal, Lasse Ohde und der erst 17-jährige Patrick Toschka, der in seinen jungen Jahren routiniert in der höchsten Landesspielklasse Schleswig-Holsteins assistiert.

Heute wurde es dann ernst für das Lübecker Trio, das von Boris Hofmann, Vorsitzender des Lübecker Kreisschiedsrichterausschusses, nach Düsseldorf begleitet wurde. Die erste Partie lautete Fortuna Düsseldorf gegen den FC Nordsjaelland, danach leiteten sie die Begegnung zwischen der japanischen Auswahl und RB Salzburg. "Die ersten beiden Spiele liefen aus Schiedsrichter-Sicht sehr ordentlich", berichtet Patrick Toschka. "Im ersten Spiel am Samstagmittag brauchten wir zwar ein paar Minuten um richtig ins Spiel beziehungsweise in das Turnier reinzukommen, da das Niveau deutlich anspruchsvoller ist", aber trotzdem kam es zu keiner negativen Szene zum Einstand des Trios in Düsseldorf. Auf den erst 17-jährigen Nachwuchs-Schiedsrichter prasseln in diesen Tagen eine ganze Reihe an neuer Erfahrungen und Eindrücke ein: "Das ganze Drumherum, mit den bis zu 2000 Zuschauern auf den Rängen, der Professionalität der Mannschaften und des Orga-Teams, bis hin zu dem fußballerischem Topniveau, das hier an den Tag gelegt wird, sind sehr beeindruckend".
Und was ist bei so einem Turnier die besondere Herausforderung? "Die Spieler erwarten von einem Schiedsrichter, dass man weniger pfeift und so mehr den Spielfluss bewahren lässt, da oftmals die gefoulten Spieler selbst schnell wieder aufstehen und auch die Mitspieler selbst den Angriff weiter spielen. Was man aber nicht vergessen sollte ist, dass die Kommunikation mit den Trainern und auch Spielern selbst sich oftmals schwierig gestaltet, da einige noch nicht mal Englisch sprechen."

Ein spannender erster Tag bei der U19 Champions Trophy geht zu Ende. Hochkarätiger Fussball, temporeiche Spiele und...

Geplaatst door KFV Lübeck Schiedsrichtervereinigung op zaterdag 15 april 2017
Region/Lübeck Kreis Lübeck KFV Lübecker Schiedsrichter

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige