10. Juli 2018 / 21:52 Uhr

Eutin 08 scheidet nach 0:3 bei Inter Türkspor Kiel im Landespokal aus

Eutin 08 scheidet nach 0:3 bei Inter Türkspor Kiel im Landespokal aus

Volker A. Giering
Auch dieser Zweikampf wurde, wie auch das Spiel gegen Inter Türkspor Kiel, verloren
Auch dieser Zweikampf wurde, wie auch das Spiel gegen Inter Türkspor Kiel, verloren © Witters
Anzeige

Selbst beste Möglichkeiten blieben ungenützt - Inter Türkspor eiskalt vor dem Tor

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Oberligist Eutin 08 ist schon in der ersten Runde des SHFV-Landespokals gescheitert. Die Ostholsteiner verloren beim Ligakonkurrenten Inter Türkspor Kiel 0:3. Nach einem Foulspiel des neuen Innenverteidigers Jesse Schlüter am ehemaligen Eutiner Benjamin Petrick gab es Freistoß für die Kieler. Diesen zirkelte Kapitän Erdogan Cumur aus 18 Metern unter die Latte zur Führung (25.). Bei den Gästen standen sechs Neuzugänge in der Startformation. Gerade in der ersten Halbzeit fehlte noch die Abstimmung. Die eingespielten Kieler zeigten vor 125 Zuschauern die reifere Spielweise auf Kunstrasen und waren in ihrem Umschaltspiel stets gefährlich.

Eutin 08 vergibt gute Chancen, Inter Türkspor Kiel eiskalt vor dem Tor

Trotzdem stemmten sich die Rosenstädter gegen die drohende Pleite und waren nach der Gelb-Roten Karte für Lion Glosch wegen Foulspiels (46.) sogar besser. Doch Kevin Ferchen vergab zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich (65., 80.). Auf der anderen Seite machte der Ex-Strander Cumur per Strafstoß (84., Foul von Heskamp an Ismail) und Aladji Barrie (87.) alles klar.

Co-Trainer Tim Brunner: "Erste Halbzeit verschlafen"

„Die erste Halbzeit haben wir verschlafen, sind nicht reingekommen“, resümierte Eutins Co-Trainer Tim Brunner in Abwesenheit von Cheftrainer Lars Callsen (Nachtdienst). „Nach der Pause haben wir die richtige Mentalität gezeigt und waren mutig. Am Ende sind wir Risiko gegangen und haben zwei Konter bekommen.“

Eutin 08: Wulf – Glosch, Schlüter, Lindner (54. Sauer), Heskamp – Härter – Witt (46. Ziehmer), Rave, Schultz (75. Isenberg), Ferchen – Tobinski

Am 01.07. 2018 war der Hamburger "Kiezklub" aus der zweiten Bundesliga beim Regionalliga-Absteiger Eutin 08 zu Gast. Die besten Bilder von diesem hochkarätigen Testspiel findet ihr in dieser Galerie:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt