12. Oktober 2018 / 15:39 Uhr

Eutin 08 und Trainer Lars Callsen wollen gegen den VfB den nächsten Sieg

Eutin 08 und Trainer Lars Callsen wollen gegen den VfB den nächsten Sieg

Volker A. Giering
Ist nach seiner Kreuzbandverletzung wieder fit und gab der Mannschaft Auftrieb: 08-Torhüter Lennart Weidner.
Ist nach seiner Kreuzbandverletzung wieder fit und gab der Mannschaft Auftrieb: 08-Torhüter Lennart Weidner. © Agentur 54°
Anzeige

Eine "super schwere" Partie erwarten die Rosenstädter am Samstag an der Lohmühle - Lennart Weidner soll auch auswärts Sicherheit geben 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Eutin 08 muss morgen um 14 Uhr beim starken Aufsteiger und Strand-Verfolger VfB Lübeck II auf dem Nebenplatz an der Lohmühlen antreten. „Das wird super schwer. Schon vor der Saison habe ich gesagt, dass mit den Lübeckern zu rechnen ist. Sie verfügen über eine eingespielte junge Mannschaft“, sagt Trainer Lars Callsen, der im Sommer mit den VfB-Spieler Corvin Bock und Lukas Will über einen Wechsel zu den Ostholsteinern gesprochen hat. „Wir hätten beide gern verpflichtet. Doch haben sie sich für die Perspektive beim VfB Lübeck entschieden, eventuell eine Chance in der Regionalliga zu bekommen.“

Laut Callsen wurden die Lübecker zuletzt beim 3:1 beim Schlusslicht TSV Lägerdorf beobachtet. VfB-Trainer Serkan Rinal hat die Eutiner indes beim 3:1-Zittersieg gegen den TSV Schilksee beobachtet. Der erste Heimsieg sei nur ein erster Schritt, um aus dem Tabellenkeller zu kommen, erklärt Callsen. „Wir dürfen uns jetzt nicht auf den drei Punkten ausruhen und müssen weiter arbeiten. Denn durch den einen Sieg ist noch gar nichts passiert.“ Auftrieb hat die Rückkehr von Torwart Lennart Weidner nach einer Kreuzbandverletzung gegeben. „Sein Wort hat innerhalb der Mannschaft einfach Gewicht. Er versucht die Jungs schon im Training zu pushen“, sagt der 08-Coach. Alleine um seine persönliche Zukunft zu sichern, müssen die Rosenstädter weiter punkten. Zumal gegen Schilksee abermals der Pansdorfer Dennis Jaacks (zuletzt Trainer beim SV Eichede) als Beobachter im Waldeck-Stadion weilte – nicht unweit entfernt vom kommissarischen Vereinsvorsitzenden Jan Knoop.

Mehr zur Oberliga Schleswig-Holstein

Während bei den Eutinern der rotgesperrte Nico Bruns noch zwei Spiele fehlt, müssen die Lübecker auf ihren Kapitän und früheren Strander Hayri Akcasu (feiert seine Hochzeit) verzichten. „Wir stellen uns auf ein interessantes und brisantes Duell ein, schließlich kennen sich viele Spieler untereinander. Fest steht, dass wir einen hochmotivierten Gegner erwarten und Eutin 08 nicht unterschätzen werden“, sagt der Lübecker Spieler-Co-Trainer Nils Kjär zu den LN.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt