07. Mai 2018 / 11:29 Uhr

Eutin 08: Vier Neuzugänge auf einen Schlag

Eutin 08: Vier Neuzugänge auf einen Schlag

Volker A. Giering
Tim Gürntke (l.) und Lukas Lindner (r.) verstärken Eutin in der kommenden Spielzeit. 
Tim Gürntke (l.) und Lukas Lindner (r.) verstärken Eutin in der kommenden Spielzeit.  © Agentur 54°
Anzeige

Ostholsteiner verkünden nach Niederlage in Braunschweig mehrere Personalentscheidungen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Personalplanungen bei Eutin 08 schreiten weiter voran. Nach dem 0:3 bei Eintracht Braunschweig II präsentierte der abstiegsbedrohte Regionalligist insgesamt vier Neuzugänge und gab zwei Vertragsverlängerungen bekannt.

Für die Innenverteidigung wurden Lukas Lindner (24) von Oberligist SC Weiche Flensburg 08 II und Jesse Schlüter (21) von Ost-Verbandsligist Preetzer TSV, der schon im Winter mittrainiert hatte, verpflichtet. Damit reagieren die 08-Verantwortlichen auf die Abgänge von Sönke Meyer (legt eine Pause wegen beruflicher und privater Gründe ein) und Dennis Voß (will aus gesundheitlichen Problemen aufhören). Mit Torwart Thorge Beuck (29, ebenfalls vom Preetzer TSV) hat der Klub auf die Rückkehr von Lukas Benner zum SV Todesfelde reagiert.

Eutin 08 wird zu Preetzer Filiale

Somit wird Eutin 08 immer mehr zu einer TSV-Filiale. Beuck spielte früher schon mit dem zurzeit verletzten Torwart Lennart Weidner (Kreuzbandriss), Florian Ziehmer und Sebastian Witt in Preetz zusammen. Als Rechtsverteidiger wurde Tim Gürntke (26) vom Oberliga-Zweiten Holstein Kiel II (171 Spiele, 20 Tore) unter Vertrag genommen. Der Kontakt ist über Co-Trainer Tim Brunner gelaufen. Beide sind befreundet. „Wir waren schon im letzten Jahr im Gespräch“, sagte Gürntke am Rande der Oberliga-Partie beim Absteiger FC Dornbreite zu den LN.

Mehr zu Eutin 08

Tim Gürntke "bringt eine gewisse Qualität mit"

„Die Gespräche haben sich super angehört. Wenn der Erfolg in Eutin zurückkommt, kommt auch die Stimmung wieder zurück. Ich habe Lust auf eine neue sportliche Herausforderung und glaube, dass das gut wird“, betonte der 26-Jährige, der bei Citti in Kiel in der Revision arbeitet und mit dem TSV Schilksee schon Erfahrung in der Regionalliga (30 Einsätze in der Saison 2015/16) sammeln konnte. Ausgebildet wurde er in der Holstein-Jugend (2007 bis 2011). „Vor allem Tim bringt eine gewisse Qualität mit“, sagt Eutins Trainer Lars Callsen.

Irritationen um Tobinski - Personalprobleme im "Meister der Meister"-Cup

Ferner gab der Verein bekannt, dass mit Marvin Obenaus (vier Saisoneinsätze) und Thies Borchardt (23 Einsätze , zwei Tore) zwei weitere Spieler aus dem aktuellen Kader ihre Verträge bis Juni 2019 verlängert haben. Irritationen gab es zuletzt um Rasmus Tobinski. Sein bereits vermeldeter Verbleib ist doch noch nicht fix, da der Stürmer auch mit Holstein Kiel II verhandelt. Callsen erwartet jetzt bis kommenden Mittwoch eine Entscheidung.

Am Mittwoch tritt seine Elf im Viertelfinale des Wettbewerbs Flens Cup „Meister der Meister“ beim FC Dornbreite (Steinrader Damm, 18.45 Uhr) an und bangt um den Einsatz der angeschlagenen Fatlind Zymberi, Moritz Achtenberg und des Ex-Lübeckers Patrick Bohnsack, der sich im Spiel der Verbandsliga-Zweiten bei Rot-Schwarz Kiel (0:3) schon nach zehn Minuten eine Wadenverletzung zugezogen hat.

Verletzt: Diese Spieler fallen bei der WM 2018 aus!

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt