09. Januar 2019 / 17:53 Uhr

Ex-Dynamo Matthias Maucksch coacht nun alten „Erzfeind“ BFC

Ex-Dynamo Matthias Maucksch coacht nun alten „Erzfeind“ BFC

Jochen Leimert
Fürstenwalde-Trainer Matthias Maucksch mit einer Ansprache an ein Team.
Matthias Maucksch als Regionalliga-Trainer in Fürstenwalde © Archiv
Anzeige

Maucksch tritt die Nachfolge des im Dezember zurückgetretenen René Rydlewicz an. Die Berliner hoffen auf den Klassenerhalt, den Maucksch mit Union Fürstenwalde in der Regionalliga schon zwei Mal geschafft hat.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Berlin. Ein halbes Jahr nach dem kurzen Intermezzo beim Drittligisten Sportfreunde Lotte hat Matthias Maucksch wieder einen Trainerjob gefunden. Der 49-jährige Dresdner, Rekordspieler der SGD in der Bundesliga (118 Einsätze), heuerte beim Regionalligisten BFC Dynamo an. Maucksch, der auch schon Trainer bei den Dresdner Dynamos war, leitete bereits am Mittwochnachmittag mit Co-Trainer Martino Gatti das Training in Hohenschönhausen. Die Berliner, derzeit 16. der Nordost-Staffel, treffen am 10. Februar zum Auftakt der Rückrunde auf Tabellenführer Chemnitzer FC.

In Bildern: Babelsberg 03 und BFC Dynamo trennen sich am 15. Spieltag der Regionalliga Nordost 1:1.

Die BFC-Fans mit einem Banner gegen Politik im Stadion. Zur Galerie
Die BFC-Fans mit einem Banner gegen Politik im Stadion. © Jan Kuppert
Anzeige

Sie hoffen auf den Klassenerhalt, den Maucksch mit Union Fürstenwalde in der vierthöchsten Liga schon zweimal geschafft hat. „Ausschlaggebend für die Wahl waren seine fachliche Kompetenz, seine Erfahrungen im Abstiegskampf sowie seine bisherigen Erfolge bei der Entwicklung von jungen Spielern“, erklärte Peter Meyer, der Vorsitzende des Wirtschaftsrates des BFC, auf der Homepage des Vereins. Maucksch tritt die Nachfolge des im Dezember zurückgetretenen René Rydlewicz an und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Am Sonnabend bestreitet er mit der Mannschaft bei Eintracht Mahlsdorf das erste Testspiel.

Weitere Meldungen zum BFC Dynamo

Mit dem BFC ist Maucksch schon seit seiner Zeit als Spieler in der DDR-Oberliga verbunden. Allerdings waren die beiden Dynamo-Teams bis zur Wende erbitterte Gegner. „Maucke“, wie er in seiner Heimat gerufen wird, gehörte zu jener Dresdner Dynamo-Truppe, die dem Hauptstadtclub 1989 das Dauer-Abo auf die DDR-Meisterschaft kündigte und sich 1990 erneut den Titel sicherte. Der Abwehr-Allrounder war im gleichen Jahr auch FDGB-Pokalsieger und schaffte es 1991 mit den Dresdnern in die Bundesliga, während der BFC jäh abstürzte.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt