Trainer Mamadou Sabaly ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Trainer Mamadou Sabaly ist auf der Suche nach einem neuen Verein. © Volker Giering
Trainer Mamadou Sabaly ist auf der Suche nach einem neuen Verein.

Ex-Lübecker Mamadou Sabaly sucht neue Herausforderung

Der Trainer gibt seinen Job zum Ende der Saison auf.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Erst war er Co-Trainer unter Ex-Profi Thomas Möller (52 Spiele), seit dem 1. Juli 2014 Trainer beim Oberligisten Heider SV – als gemeinsames Gespann mit Sönke Beiroth. Nach über fünfeinhalb Jahren hört der 44-Jährige nun am Saisonende bei den Dithmarschern auf. Das teilte er der Mannschaft in einem persönlichem Brief mit.

„Ich möchte euch mitteilen, dass ich nach vierjähriger Tätigkeit für unseren Verein am Saisonende neue Zelte aufschlage und den Weg für neue Impulse und Ideen im Verein freimache“, so Sabaly. Auch wenn er eine tolle Zeit beim Traditionsklub gehabt habe, sei es an der Zeit zu gehen. „Das spüre ich immer mehr. Diese vier Jahre waren kräftezehrend. Haben viele Emotionen und Kraft eingefordert, aber auch viele glückliche Momente und Freunde fürs Leben beschert“, sagt er. In der Rückrunde will „Bernd“ (so sein allgemeiner Spitzname) sich nochmal voll reinknien, „so dass ich nicht auch sportlich auf anständigem Wege verabschieden kann.“

Mehr Fußball aus der Region

Gegenüber dem LN-Sortbuzzer äußerte Sabaly, dass er für eine neue Herausforderungen durchaus offen sei und sich auch eine Rückkehr nach Lübeck und Umgebung vorstellen könnte. Hier spielte der Ex-Nationalspieler des Senegal für AKM Lübeck, VfL Vorwerk, SV Todesfelde, NTSV Strand 08, FC Schönberg 95, Anker Wismar, Grevesmühlener FC, 1. FC Phönix und TSV Pansdorf.

Das sind die Spielerfrauen der 96-Spieler

Region/Lübeck Kreis Lübeck NTSV Strand AKM Lübeck SV Todesfelde Kreis Segeberg Kreis Ostholstein TSV Pansdorf 1.FC Phönix Lübeck

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige