23. Mai 2018 / 15:44 Uhr

Ex-Potsdamer Jan Löhmannsröben wechselt zu Zweitliga-Absteiger

Ex-Potsdamer Jan Löhmannsröben wechselt zu Zweitliga-Absteiger

Redaktion Sportbuzzer
Jan Löhmannsröben (<b>Carl Zeiss Jena</b>, Mittelfeld): Ließ sich unter anderem bei den <b>Potsdamer Kickers</b> und <b>Hertha BSC</b> ausbilden. Nach einigen Transfers ist Löhmannsröben (l.) mittlerweile in Thüringen gelandet.
Jan Löhmannsröben (l.) beendete die vergangene Drittliga-Saison mit Jena auf dem elften Tabellenplatz. © dpa
Anzeige

3. Liga: Nach nur einem Jahr verlässt Jan Löhmannsröben den FC Carl Zeiss Jena wieder.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Jugend spielte er für Babelsberg 03 und die Potsdamer Kickers, jetzt könnte er in der kommenden Spielzeit den Zweitliga-Aufstieg in Angriff nehmen: Jan Löhmannsröben wechselt nach nur einem Jahr beim FC Carl Zeiss Jena zum 1. FC Kaiserslautern. Eine Ablöse wird dabei nicht gezahlt, obwohl der 27-Jährige in Thüringen noch einen Vertrag bis Sommer 2019 besaß.

"Nach einer guten Saison in Jena bin ich froh darüber, die Chance hier beim FCK zu erhalten und freue mich schon auf die neue Aufgabe. Ich möchte meine Stärken wie Mentalität, Kampfgeist und Einsatzwille für diesen großen Traditionsverein auf den Platz bringen, um kommende Saison erfolgreich zu sein", freut sich der defensive Mittelfeldspieler in der Mitteilung des Vereins. In der vergangenen Spielzeit kam er auf 35 Ligaspiele für den Tabellenelften.

​Fast 100 Drittliga-Einsätze

Martin Bader, Sportvorstand der "Roten Teufel", freut sich auf einen einzigartigen Spielertypen: "In der kommenden Saison werden wir sicherlich mehr als 40 Pflichtspiele zu absolvieren haben. Dabei benötigen wir auch unterschiedliche Spielertypen. Die Qualitäten von Jan Löhmannsröben sind nochmals andere als die, die wir bisher im Mittelfeld haben."

Auch Sportdirektor Boris Notzon weiß um die Qualitäten des Neuzugangs: "Mit Jan Löhmannsröben verpflichten wir einen physisch robusten, defensiven Mittelfeldspieler, der die entsprechende Körperlichkeit und Laufbereitschaft mitbringt. Jan ist technisch gut ausgebildet und bringt die Erfahrung von fast 100 Drittliga-Spielen mit." Insgesamt 97 Spiele absolvierte Löhmannsröben in der 3. Liga bisher für Jena und Magdeburg.

Jan Löhmannsröben ist bereits der achte Neuzugang des FCK, der für die Spielzeit 2018/19 feststeht. Erst gestern wurde die Verpflichtung von Braunschweigs Hendrick Zuck bekannt. Die weiteren Neuzugänge sind: Andre Hainault (1. FC Magdeburg), Elias Huth (Hannover 96), Florian Dick, Christoph Hemlein (beide Arminia Bielefeld), Lukas Spalvis (Sporting Lissabon) und Theodor Bergmann (Rot-Weiß Erfurt).

So viel Brandenburg steckt in der Drittliga-Saison 2017/18:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt