28. Februar 2018 / 20:11 Uhr

Ex-VfBer Marcel Engelhardt verlängert bei Eintracht Braunschweig

Ex-VfBer Marcel Engelhardt verlängert bei Eintracht Braunschweig

Lisa Wittmaier
Marcel Engelhardt hat den Ball sicher. Im Regionalligaspiel 2016 gegen Eichede stand der Ex-Lübecker zwischen den Pfosten.
Marcel Engelhardt hat den Ball sicher. Im Regionalligaspiel 2016 gegen Eichede stand der Ex-Lübecker zwischen den Pfosten. © Agentur 54°
Anzeige

Ersatzkeeper wittert seine Chance in der Zweiten Liga

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der ehemalige VfB Lübecker und HSV Keeper Marcel Engelhard hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Eintracht Braunschweig verlängert. In der laufenden Saison hat der 24-Jährige zwar erst einen Einsatz im Kasten des Zweitligisten bekommen, jedoch gibt er den Kampf auf einen Stammplatz im Tor der Braunschweiger nicht auf. Derzeit kommt er an Stammkeeper Jasmin Fejzic nicht vorbei, trotzdem hat er seinen Vertrag um drei weitere Jahre verlängert.

Mehr VfB Lübeck-Talente

Der Platz auf der bank reicht dem ehemaligen VfB-Lübeck-Talent nicht ganz: "Natürlich ist es auch mein Ziel, selbst regelmäßig zwischen den Pfosten zu stehen" sagte Engelhardt, der für sich bei der Eintracht eine gute Chance sieht sein Ziel zu erreichen.

Ausgebildet bei den Grün-Weißen


Seine Ausbildung genoss der 1,91 Meter große Torhüter überwiegend beim VfB Lübeck (bis 2018) und dem Hamburger SV. In der Zeit vom 2008 bis 2012 sammelte Engelhardt seine Erfahrungen in der Hansestadt, ehe der gebürtige Grevener für eine Ablöse in Höhe von 75.000 € zum VfB zurückkehrte. Die Liebe zu den Lübeckern hielt aber nur ein halbes Jahre, bis er über den TSV Havelse 2013 zu Eintracht Braunschweig wechselte.

Vater Jörg Engelhardt hat seinem Sohn wohl die Torwartgene in die Wiege gelegt - er selbst stand beim Vfl Bad Schwartau im Tor und ist mittlerweile Torwarttrainer.
Vater Jörg Engelhardt hat seinem Sohn wohl die Torwartgene in die Wiege gelegt - er selbst stand beim Vfl Bad Schwartau im Tor und ist mittlerweile Torwarttrainer. © Agentur 54°
Anzeige

Damit tritt der 24-Jährige in die Fußtapfen seines Vaters, der beim VfL Bad Schwartau in der 2. Bundesliga im Tor stand und jetzt als Trainer agiert. Dies allerdings in einem kleinen Tor in der Halle beim Handball.

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt