Dietmar Hamann claims that Wenger should've resigned three years ago. Dietmar Hamann ist der klaren Meinung, dass Arsenal-Trainer Wenger schon vor drei Jahren hätte zurücktreten müssen. © imago
Dietmar Hamann claims that Wenger should've resigned three years ago.

Exklusiv: Dietmar Hamann zerlegt Özil, Wenger und Klopp

Im Interview mit dem Sportbuzzer geht der TV-Experte mit den englischen Teams hart ins Gericht und erklärt, warum es Mesut Özil nie zur Weltklasse bringen wird. Auch Jürgen Klopp und der FC Liverpool werden von dem Ex-Nationalspieler hart angegriffen. Seine besten Aussagen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rundumschlag vom England-Experten!

Ex-Nationalspieler und Sky-Experte Dietmar Hamann traut den englischen Teams in der Champions-League-Saison 2017/2018 nicht viel zu. „Am Ende glaube ich, dass die Spanier, Bayern, Juventus und PSG stärker sind“, sagte der ehemalige Nationalspieler dem SPORTBUZZER.

Nicht die einzige Kracher-Aussage: Im Interview greift Hamann, der für FC Bayern und den FC Liverpool insgesamt 44 Champions-League-Spiele absolvierte, auch den Liverpool-Coach Jürgen Klopp und Arsenal-Legende Arsène Wenger hart an. Die knackigsten Aussagen in der Zusammenfassung:

Dietmar Hamann: Seine Karriere in Bildern

Dietmar Hamann über ...

… Borussia Dortmund: „Bei aller Offensivqualität muss Dortmund zunächst einmal defensiv stärker werden. Da müssen sie zeigen, dass sie international wettbewerbsfähig sind.“

… Arsenal-Trainer Arsène Wenger: „Er hat seinen Job nur noch, weil er in den vergangenen Jahren einige Male den FA Cup gewonnen hat. Arsenal ist insgesamt aber schon seit Jahren in einer Abwärtsspirale. Trotz hervorragender Einzelspieler steht dort schon länger keine Mannschaft mehr auf dem Platz. Man muss es ganz klar sagen: Arsenal zeigt Auflösungserscheinungen unter Wenger. Du kannst Spiele verlieren, aber du kannst nicht – auch wenn es gegen den FC Bayern in der Champions League war – zehn Tore kassieren. Es stimmt hinten und vorne nicht. Gegen Liverpool in der Liga haben sie vier Gegentore bekommen – es hätten acht, neun werden können. Wenger hat sich entschieden, sich noch mal einen Vertrag zu geben. Er ist allmächtig – aber er hat sich in drei, vier Jahren alles kaputt gemacht, was er in den 20 Jahren zuvor aufgebaut hatte.“

… Per Mertesacker: „Sporadisch kann er der Mannschaft immer noch helfen. Aber auf Dauer wird er es nach einem Jahr Verletzungspause schwer haben.“

Per Mertesacker - Bilder seiner Karriere

… Mesut Özil: „Ihm hängt an, dass er vor zwölf Monaten seinen Verbleib bei Arsenal von Wengers Bleiben abhängig gemacht hat. Das war Unsinn, das geht nicht. Das kannst du dir in einer Situation, in der es im Verein viel Unruhe gibt, nicht erlauben. Egal, wer du bist! Özil ist Angestellter von Arsenal – und nicht von Arsène Wenger. Wenn er unzufrieden ist, muss er gehen und das deutlich sagen. Deswegen hat er sich viel von der Kritik selbst zuzuschreiben. Er ist wunderbar, wenn er ins Rollen kommt, keine Diskussion. Den Özil musst du so nehmen, wie er ist. Ich glaube nicht, dass er sich ändern wird. Man muss sich damit abfinden, dass er zehnmal im Jahr abtaucht. Ein Zidane oder ein Figo haben das nicht gemacht – und da liegt auch der Unterschied zwischen Özil und der absoluten Weltklasse.“

… Jürgen Klopp: „Er wird bereits auf ein Level mit den Größen der Vergangenheit gehoben, aber eigentlich muss er dafür mit Liverpool erst mal Titel holen. Nur an Titeln wird man dort gemessen. Die Realität ist, dass Klopp in den 18 Monaten, die er in England ist, zwei Finals und ein Halbfinale verloren hat. Den Finalfluch muss er brechen, ich bin da aber vorsichtig, ob er das schafft. In der Champions League bestehst du nur, wenn du verteidigen kannst. Das ist die Reifeprüfung. Ich weiß nicht, ob Liverpool dafür gut genug aufgestellt ist. Mannschaften einfach zu überlaufen ist schon in der Premier League schwer, in der Champions League noch schwieriger. Spektakel allein reicht nicht.“

Hier gibt´s weitere Aussagen des Ex-Nationalspielers im ausführlichen Interview!

Borussia Dortmund (Herren) Arsenal FC (Herren) Liverpool FC (Herren) Premier League Fußball International Mesut Özil (Arsenal FC) Per Mertesacker (Arsenal FC)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige