27. Januar 2018 / 22:58 Uhr

FA-Cup: Liverpool gegen West Brom raus – Tottenham und Huddersfield blamieren sich

FA-Cup: Liverpool gegen West Brom raus – Tottenham und Huddersfield blamieren sich

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool im FA-Cup ausgeschieden.
Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool im FA-Cup ausgeschieden. © dpa
Anzeige

Kein guter Tag für die Favoriten im FA-Cup: Der FC Liverpool ist bereits in der vierten Runde des ältesten Pokalwettbewerbs ausgeschieden. Ein 2:3 gegen West Bromwich Albion sorgt für das Aus. Tottenham Hotspur und Huddersfield Town müssen überraschend nachsitzen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der FC Liverpool hat in der vierten Runde des FA-Cups eine herbe Enttäuschung erlebt und ist aus dem englischen Fußball-Pokalwettbewerb ausgeschieden. Das Team von Trainer Jürgen Klopp verlor am Samstag in einer ereignisreichen Partie mit einigen Unterbrechungen 2:3 (1:3) gegen Liga-Konkurrent West Bromwich Albion.

Ein Doppelpack von West Broms Jay Rodriguez in der 7. und 11. Minute des Spiels und ein Eigentor von Joel Matip (45.+2) besiegelten das Pokal-Aus in der Runde der letzten 32 für den Tabellenvierten der Premier League gegen den Vorletzten West Brom. Zuvor war Liverpool durch einen frühen Treffer von Roberto Firmino (5.) sogar in Führung gegangen. Der Anschluss von Mohamed Salah (78.) machte es noch einmal spannend. Mehr gelang den Reds jedoch nicht.

Jürgen Klopp: Seine besten Sprüche

Zur Galerie
Anzeige

Mehrfacher Videobeweis

Die Partie in Anfield wurde in der ersten Halbzeit mehrfach für die Unterstützung durch den Videoassistenten unterbrochen. Beim Stand von 1:2 gab Schiedsrichter Craig Pawson ein Tor von West Broms Craig Dawson nicht, weil dessen Mitspieler Gareth Barry Liverpool-Torwart Simon Mignolet behindert hatte.

Außerdem nutzte der Schiedsrichter den Videobeweis vor einer Strafstoß-Entscheidung zugunsten Liverpools. Erstmals im englischen Fußball schaute sich der Referee die entscheidende Szene selbst auf dem Bildschirm an. Den anschließenden Foulelfmeter schoss Roberto Firmino jedoch gegen die Querlatte und verpasste damit den Ausgleich.

UEFA-Prognose „50 for the future“: Das sind die Top-Talente 2018!

Zur Galerie

Huddersfield und Tottenham müssen nachsitzen

Der deutsche Trainer David Wagner muss mit Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town in der fünften Runde des englischen FA-Cups nachsitzen. Gegen Zweitligist Birmingham City kamen die Terriers am Samstag zu Hause nur zu einem 1:1 (1:0) und müssen nun ein Wiederholungsspiel in Birmingham bestreiten. Steve Mounié (21. Minute) schoss das deutlich überlegene Huddersfield zunächst in Führung. Lukas Jutkiewicz (54.) erzielte den Ausgleichstreffer für die Gäste.

Auch Tottenham Hotspur muss ins Wiederholungsspiel: Beim Viertligisten AFC Newport Country liegt der Champions-League-Teilnehmer bis zur 82. Minute mit 0:1 in Rückstand, ehe Harry Kane die Londoner schließlich mit dem Ausgleichstreffer vor einer noch größeren Blamage rettet.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt