Fair-Play-Cup: Reinhard Grindel applaudiert mit Hans-Ludwig Meyer und Tim Schlichting Fair-Play-Cup: Reinhard Grindel applaudiert mit Hans-Ludwig Meyer und Tim Schlichting © John Luca Garve
Fair-Play-Cup: Reinhard Grindel applaudiert mit Hans-Ludwig Meyer und Tim Schlichting

Fair-Play-Cup-Fazit: Wenn selbst der DFB-Präsident ins Schwärmen gerät

Nicht nur der Besuch von Deutschlands oberstem Funktionär sorgte beim TSV Pansdorf für freudige Gesichter. Die Turnierreihe hat sich mittlerweile fest etabliert.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die elfte Auflage des Fair-Play-Cups in der Ratekauer Mönhalle hat neue Maßstäbe gesetzt - vor allem der Besuch von DFB-Präsident Reinhard Grindel, der Schirmherr der Jugendturnierreihe des TSV Pansdorf war, wertete die Veranstaltung weiter auf. Der Sportbuzzer hatte in Ratekau die Möglichkeit, ein Exklusiv-Interview mit dem Verbandschef zu führen. Auch Turnierorganisator Tim Schlichting zog mit einigen Tagen - und einem Jahreswechsel - Abstand ein zufriedenes Fazit des elften Cups.

"Sportlich wusste das Turnier erneut zu überzeugen", schrieb Schlichting in seiner Bilanz. "Nicht nur die dänischen Mannschaften um Vejle BK, Sieger in der B- und C-Jugend, und Odense BK sorgten für Spitzenfußball unter dem Hallendach", ergänzte der Pansdorfer. Auch zahlreiche Regionalligisten im Segment der A-, B-, und C-Junioren hätten für spannende und knappe Spiele gesorgt. Stark wäre auch gewesen, dass keine Mannschaft kurzfristig absagen musste.

Ein ganz besonderes Highlight war natürlich der Besuch von Grindel. Der DFB-Chef zeigte sich in seinem rund zweistündigen Besuch als Präsident zum Anfassen. Grindel stand nicht nur den E-Junioren, die an diesem Vormittag ihren Turniersieger ermittelten, Rede und Antwort, sondern stellte sich sogar der Schussgeschwindigkeits-Messanlage, an der er beachtliche 85 km/h erzielte. Auch SHFV-Chef Hans-Ludwig Meyer und der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens gehörten zu den insgesamt rund 2500 Besuchern des Fair-Play-Cups, 800 Fußballer waren im Einsatz.

Nun wird bereits die nächste Auflage geplant, die von 27. bis 30. Dezember 2017 ausgetragen wird. "Dort will unser Team das Niveau des Turniers weiter ausbauen und für neue Highlights sorgen", sagte Schlichting. Und, rückblickend auf die elfte Auflage, fügte der Cheforganisator an: "Sportlich haben wir an das Niveau der letzten Jahre angeknüpft oder dieses sogar übertroffen."

Region/Lübeck Fair-Play-Cup TSV Pansdorf Reinhard Grindel Kreis Ostholstein

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

BILDER GALERIE

KOMMENTARE

Anzeige