Lukas Knechtel (l.) im Testspiel gegen Miersdorf/Zeuthen. © Oliver Schwandt

Familienbesuch zur Premiere in der neuen Heimat

Regionalliga Nordost: Sommerneuzugang Lukas Knechtel trifft mit dem SV Babelsberg 03 am Freitag auf Zweitligist FC St. Pauli.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Für Lukas Knechtel steht am Freitagabend (18 Uhr) aus vielerlei Hinsicht eine ganz besondere Partie auf dem Programm. Dann empfängt der Sommerneuzugang des Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 mit seinem Team den Zweitligisten FC St. Pauli im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion. „Allein wegen des ersten Auftritts im Karli wird es etwas ganz Besonderes“, freut sich der 21-Jährige, der  sich nach insgesamt fünf Jahren beim VfB Lübeck zu einem Wechsel an den Babelsberger Park entschloss.

„Außerdem liegt natürlich auch rein sportlich in einem Spiel gegen einen Zweitligisten ein besonderer Reiz. Und weil ich in der B- Jugend bei Pauli gespielt habe, ist das auch noch mal etwas Außergewöhnliches“, berichtet der gebürtige Hamburger, der auf beiden Außenverteidigerpositionen eingesetzt werden kann und sich auf das Duell gegen den Kiezclub aus seiner Geburtsstadt freut. Fünf Karten hat er für seine Familie, die aus Hamburg nach Potsdam kommt, für den Freitag bestellt.

BWL-Studium an Uni Potsdam fortführen

Von seiner neuen Mannschaft, mit der Knechtel von Montag bis Mittwoch im Kurztrainingslager in Kienbaum war, fühlt sich der BWL-Student „sehr gut aufgenommen – sowohl sportlich als auch menschlich“. Für einen Wechsel zum Team von Trainer Cem Efe sprachen aus Sicht des Hanseaten gleich mehrere Faktoren. „Nach Ablauf meines Vertrages in Lübeck war ich an einer Neuverpflichtung in einem Verein interessiert, der sich durch Traditionen, Fankultur und hohe Zuschauerzahlen auszeichnet. Außerdem sollte es sportlich nicht stagnieren, sondern einen Schritt vorangehen. Ich hatte verschiedene Angebote. Am Besten passten meine Wünsche mit den Möglichkeiten des SVB zusammen. Darüber hinaus liegt hier die Uni in der Nähe, so dass ich hier auch mein Studium zu Ende bringen kann“, erklärt Knechtel.

Nachdem er sich einen Eindruck von den Rahmenbedingungen vor Ort verschafft hatte, überzeugte Almedin Civa, sportlicher Leiter des SVB, ihn endgültig von einem Engagement in Babelsberg und der Unterschrift unter einen Zweijahresvertrag. Aus dem aktuellen Kader des FC St. Pauli  („Der in Hamburg etwas Besonderes ist und für den ich durchaus Sympathien habe“) kennt Knechtel, der in der B-Jugend ein Jahr in Reihen der Nordlichter stand, sich nach einem „langwierigen Mittelfußbruch“ aber nicht durchsetzen konnte, keinen Spieler persönlich. Heimatgefühle werden am Freitagabend aber dennoch mit Sicherheit aufkommen. Der erste Auftritt im „Karli“ soll die Grundlage für eine erfolgreiche Zeit für Lukas Knechtel beim SV Babelsberg 03 bilden.

SV Babelsberg 03 FC St. Pauli Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren) FC St. Pauli (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE