08. November 2018 / 20:06 Uhr

Fanmarsch und Lichterspektakel für RB Leipzig in Glasgow

Fanmarsch und Lichterspektakel für RB Leipzig in Glasgow

Anne Grimm
20181108_182210
Tausende Fans von RB Leipzig marschieren vor der Europa League-Partie zum Celtic Park in Glasgow..
Anzeige

Hunderte Schlachtenbummler von RB Leipzig sind am Donnerstagabend lautstark zum Celtic Park gezogen. Dort wurden sie Zeugen einer Premiere: Vor dem Anpfiff der Euro-League-Partie hat der schottische Doublesieger seine neue Lichtanlage mit einer Show eingeweiht.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Glasgow. Das schottische Wetter kannte keine Gnade mit den Anhängern von RB Leipzig: Zum ersten internationalen Fanmarsch der Saison schüttete es über Glasgow. Die Rasenballisten hatten alle 2.200 angereisten Schlachtenbummler aus Leipzig aufgerufen, sich vor der Europa-League-Partie auf dem zentralen Platz Georg Square im Zentrum Glasgows zu versammeln.

Zum Start waren etwa 550 gekommen, um gemeinsam „lautstark und top motiviert“ zum etwa vier Kilometer entfernten Stadion zu laufen, und dort mit RB Leipzig vorzeitig „ab in die nächste Runde“ einzuziehen. Auf den ersten Metern gesellten sich aus den zahlreichen Cafes und Kneipen immer mehr dazu, sodass die Menge trotz des Regens auf etwa 800 anwuchs.

Der Fanmarsch der RB Leipzig-Fans zum Celtic Park in Glasgow

Auf dem Weg zum Celtic Park war Vorsicht geboten: Die Polizei ist bei der Einhaltung des Alkoholverbots auf den Straßen Schottlands rigoros. Das hatten einige Fans des Bundesligisten in den vergangenen Tagen mit eigenen Augen gesehen. Viele RB-Anhänger weilten schon ein paar Tage in Glasgow, statteten sich mit schottischen Mützen aus und trotzen in den urigen Pubs der sonst etwas tristen 600.000 Einwohnerstadt.

Kurz vor dem Anpfiff um 20 Uhr Ortszeit wird es dann richtig dunkel im „Paradies“. Die Fans bekommen eine zehnminütige Lichtershow geboten. Der Hintergrund: Im Sommer wurde viel Geld, etwa vier Millionen Pfund, in die Flutlichtanlage des Stadions gesteckt, denn der Club wollte sich damit in der Champions League präsentieren, wie schottische Journalisten berichten. Gegen RB Leipzig wird sie eingeweiht. Die Celtic-Fans sehen die Anschaffung kritisch, hätten sich gewünscht, dass das Geld in Beine statt Steine investiert worden wäre. Schließlich klappte es sportlich auch nicht mit der Königsklasse.

Gänsehautmomente im fast ausverkauften Celtic Park ließen nicht lange auf sich warten: Mehrfach schallten die legendären Gesänge „I just can´t get enough“ von Depeche Mode und „You´ll never walk alone“ aus den Mündern der grün-weiß gestreiften Celtic-Fans durch das Glasgower Rund.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt