06. Januar 2019 / 09:32 Uhr

Fans der BG Göttingen feiern Ende der Niederlagen-Serie

Fans der BG Göttingen feiern Ende der Niederlagen-Serie

Redaktion Sportbuzzer
BG-Maskottchen Zuffi  beim Einlaufen von Stephan Haukohl.
BG-Maskottchen Zuffi beim Einlaufen von Stephan Haukohl. © Pförtner
Anzeige

Mit dem 85:79-Sieg gegen die Eisbären Bremerhaven haben die Bundesliga-Basketballer der BG Göttingen die Serie von neun Niederlagen in Folge gestoppt – und damit auch die Durststrecke ihrer Fans beendet, die endlich wieder jubeln durften.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kaum war die Schlusssirene ertönt, platzte die Sparkassen-Arena aus allen Nähten. 3392 Zuschauer feierten den fünften Saisonsieg der Veilchen. Auch wenn eine gewisse Anspannung auf, aber auch neben dem Parkett durchgehend zu spüren war, unterstützten die Anhänger ihr Team von der ersten bis zur letzten Minute. Nach schwierigen Wochen, in denen die Fans sich mehr als einmal enttäuscht von der Leistung ihrer Mannschaft gezeigt hatten, sogar Pfiffe zu hören waren, brach sich grenzenlose Freude bahn.

„Ich habe doch gewusst, dass sie es können“

„Es ist wunderschön. Ich habe doch gewusst, dass sie es können“, sagte BG-Fan Hansjörg Ehlert nach Spielende. Man habe gemerkt, dass „der Mannschaft heute der Arsch auf Grundeis gegangen ist, doch letztlich haben sie es geschafft“. Sowohl für die Mannschaft als auch für die Fans sei das „extrem wichtig“, so Ehlert.

BG Göttingen besiegt Eisbären Bremerhaven mit 85:79

„Das ist ein echter Befreiungsschlag, der Knoten ist endlich mal wieder geplatzt“, freute sich auch BG-Anhänger Christian Weber, der ähnlich wie Ehlert anmerkte, dass „die Mannschaft verunsichert war“. Das Spiel habe er als ein „auf und ab“ erlebt: „Man wusste nicht: geht es wieder kurz vor Schluss schief, so wie gegen Braunschweig?“

Die BG-Fans Stefan und Laura Busch verspürten wenige Augenblicke nach Spielende einfach nur „pure Erleichterung“. Das Spiel erlebten sie „als ein Wechselbad der Gefühle“. Denn bei einer Niederlage wäre das Szenario eines Abstiegs auf einmal sehr realistisch gewesen, gab Stefan Busch zu bedenken. „Es ist schön zu sehen, dass wir mit Andric einen Spieler haben, der kämpft und der die anderen auf dem Spielfeld mitreißen kann“, sagte er. „Und mit Stockton einen Spieler, der heute mal wieder seine Anführer-Qualitäten unter Beweis gestellt hat“, ergänzte Laura Busch.

„Symbiose zwischen Spielern und Fans hat wieder gestimmt“

Sie habe sich sehr gefreut, dass „die Symbiose zwischen Spielern und Fans wieder richtig gestimmt hat – anders als teilweise in den letzten Spielen“. Auch als die Mannschaft im letzten Viertel nochmals mit sieben Punkten in Rückstand geraten war, seien die Fans dennoch für ihre Mannschaft da gewesen, so Busch. Die kommenden Aufgaben seien zwar schwer, aber: „Die Mannschaft hat gegen Bamberg gezeigt, dass sie auch gegen Top-Teams mithalten kann.“

BG Göttingen - Eisbären Bremerhaven, BBL 2018/19

BG Göttingen - Eisbären Bremerhaven, BBL 2018/19 Zur Galerie
BG Göttingen - Eisbären Bremerhaven, BBL 2018/19 © Pförtner
Anzeige

Der Optimismus ist vorerst wieder da: Der erste Sieg nach neun Pleiten in Serie – eine Befreiung nicht nur für die Mannschaft, sondern auch für die Fans.

Von Filip Donth

Mehr zur BG Göttingen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt