13. Juli 2018 / 23:16 Uhr

Fast wie ein Sommermärchen: VfB Lübeck nur 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach 

Fast wie ein Sommermärchen: VfB Lübeck nur 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach 

Jürgen Rönnau
Dennis Hoins behauptet den Ball gegen Gladbachs Florian Mayer. Im Hintergrund: eine vollbesetzte Haupttribüne.
Dennis Hoins behauptet den Ball gegen Gladbachs Florian Mayer. Im Hintergrund: eine vollbesetzte Haupttribüne. © Agentur 54°
Anzeige

5894 Zuschauer auf der Lohmühle erleben einen tollen Fußballabend

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wunderbarer Fußballabend auf der Lohmühle, großartige Kulisse – 5894 Zuschauer waren gekommen – und der VfB Lübeck verkaufte sich sehr gut gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach. 0:2 hieß es am Ende durch frühe Tore in Halbzeit eins (0:1 durch Neuzugang Keanan Bennetts, 2.Minute) und zwei (0:2 durch Weltmeister Christoph Kramer, 46.).
 
Endlich mal wieder großer Besucherzuspruch auf der Lohmühle, ein fröhliches Sommerevent. Optisch war Gladbach überragend vertreten, Fans in Trikots aus einigen Jahrzehnten sah man rund ums Stadion. Kein Wunder: Die Borussia hat im Lübecker Umland mehr als 1500 registrierte Fanklub-Mitglieder. Auffällig war auch, dass mehr Fans Lui-Marheineke-Legenden-Shirts trugen, als grün-weiße VfB-Trikots. Und, dass es wenig akustische Unterstützung für die Heimmannschaft gab. Vorstandssprecher und Insider Thomas Schikorra: „Die Fansszenen supporten bei Freundschaftsspielen nie. Das war bei Gladbach ja nicht anders.“

Einzelkritik: VfB Lübeck - Borussia Mönchengladbach

Zur Galerie
Anzeige

Die Gäste waren im Charter-Jet gestern nach Blankensee geflogen, hatten sich im Hotel „Holiday Inn“ einquartiert, fliegen heute nach Flensburg weiter (Mini-Airport Schäferhaus) zum nächsten Test gegen SC Weiche Flensburg. Sie waren ohne WM-Teilnehmer und ohne Millionentransfer Alassane Pléa gekommen. Dafür mit etlichen U23- und U19-Talenten, mit einem 24er-Aufgebot und mit 21 (!) Betreuern.

Mehr zum VfB Lübeck

Der VfB schickte die Formation ins Rennen, die sich langsam als Stammelf herausstellt. „Ich bin gespannt, wie sich unsere linke Seite mit Andreas Poulsen und Keanan Bennetts zeigt“, fragte sich derweil Gladbach-Coach Dieter Hecking vor dem Anpfiff. Die Antwort: Bennetts machte gleich mal das schnelle 1:0 nach halbhoher Flanke von rechts. „Da haben wir geschlafen“, ärgerte sich VfB-Mittelfeldorganisator Sven Mende. „Wenn ich dann das 1:1 mache, läufts vielleicht anders.“

VfB Lübeck gegen Borussia Mönchengladbach: Die besten Bilder von Marheinekes Abschiedsspiel auf der Lohmühle

Zur Galerie

Tatsächlich hatte er alles richtig gemacht, ein hübsches Solo hingelegt, dann aus 20 Metern abgezogen – und den linken Pfosten getroffen (41.). Kurz vorher hätte Yannick Deichmann per Flugkopfball nach starker Vorarbeit von Florian Riedel (der davor gerade großartig auf der eigenen Linie gerettet hatte) fast schon den Ausgleich gemacht (37.). So aber bestrafte Weltmeister Christoph Kramer, gerade eingewechselt, 60 Sekunden nach Wiederanpfiff die erneute Lübecker Startschläfrigkeit mit dem Tor zum 2:0 für den Bundesligisten.
Gladbach hatte in der Pause komplett durchgewechselt (nur Keeper Tobias Sippel durfte bleiben), der VfB nach und nach auf acht Positionen getauscht – dennoch blieb es ein interessantes Match. Gladbach-Keeper Sippel: „Die Scheere zwischen Regionalliga und Bundesliga ist gar nicht so groß.“

Mit Volker Giering

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt