14. September 2018 / 18:59 Uhr

FC 98 Hennigsdorf: Ramona Hinz verlässt Vorstand mit sofortiger Wirkung

FC 98 Hennigsdorf: Ramona Hinz verlässt Vorstand mit sofortiger Wirkung

Knut Hagedorn
Ramona Hinz.
Ramona Hinz. © Knut Hagedorn
Anzeige

Fußballkreis Oberhavel/Barnim: Nacht acht Jahren tritt die 47-Jährige von allen Ämtern zurück.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ramona Hinz ist mit sofortiger Wirkung von ihrem Posten als 2. Vorsitzende und Jugendleiterin beim FC 98 Hennigsdorf zurückgetreten. Als Grund gab die 47-Jährige, die seit acht Jahren im Vorstand aktiv war, unterschiedliche Auffassungen in der Vereinsführung an.

"Der FC 98 Hennigsdorf bleibt für immer mein Verein und ist natürlich eine Herzensangelegenheit für mich gewesen, aber die Arbeitsweise des Vorstandes ist nicht meine und ich kann und will das nicht mehr mittragen und ziehe mich auch aus Selbstschutz zurück", so Hinz.

Mehr Oberhavel-Fußball

Bereits im Sommer hatte sich Ramona Hinz für sechs Wochen aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen, nun der endgültige Cut. "Ich werde dem Fußball weiterhin verbunden bleiben, immerhin begleitet er mich jetzt seit 40 Jahren. Wo und in welcher Form, wird man in Zukunft sehen." Hinz hatte zuletzt noch das Organisationsteam anlässlich der 20-jährigen Fusion von Stahl und Motor Hennigsdorf zum FC 98 angeführt.

Bastian Klebauschke, Vorsitzender des FC 98, bedauert den Schritt: "Klar ist es schade, aber ganz unverhofft kam diese Entscheidung nicht. Es gilt nun für uns diese Lücken zu schließen und nach vorne zu schauen." Nachfolge-Regelungen sind noch nicht bekannt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt