28. Dezember 2017 / 18:14 Uhr

FC Anker und Pampow eröffnen Budenzauber

FC Anker und Pampow eröffnen Budenzauber

Peter Preuß
Die Nachwuchsfußballer David Janowski (2.v.l.) und Marten Hundt präsentieren stolz den neuen Wanderpokal. Turnierleiter Christian Schönberg (r.) und Veranstalter David Corleis freuen sich auf die Premiere des 1. Bitburger-Casilino-Cups, die morgen Abend in Dorf Mecklenburg stattfindet.
Die Nachwuchsfußballer David Janowski (2.v.l.) und Marten Hundt präsentieren stolz den neuen Wanderpokal. Turnierleiter Christian Schönberg (r.) und Veranstalter David Corleis freuen sich auf die Premiere des 1. Bitburger-Casilino-Cups, die morgen Abend in Dorf Mecklenburg stattfindet. © Peter Preuß
Anzeige

Hallenturnier in Dorf Mecklenburg wird heute als Bitburg-Casilino-Cup fortgesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dorf Mecklenburg. Bevor am Sonntag die Sektkorken knallen und das alte Jahr verabschiedet wird, findet unterm Dach in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg noch ein großes Spektakel statt. Acht Fußballteams spielen um den 1. Bitburger-Casilino-Cup.

„Mit diesem Turnier setzen wir die 20-jährige Tradition im Hallenfußball in Dorf Mecklenburg fort. Wir sind glücklich, dass wir nach dem Ausstieg der Wittinger Privatbrauerei mit David Corleis einen neuen Partner und Sponsor gefunden haben“, sagt Turnierleiter Christian Schönberg. Eigentlich hatte der 64-Jährige schon im Vorjahr seinen Abschied von diesem Hallenspektakel genommen. „Als mich Herr Corleis bat, wenigstens in diesem Jahr noch einmal die Leitung des Turniers zu übernehmen, konnte ich nicht Nein sagen“, begründet Schönberg sein neuerliches Engagement.

Mehr zum Hallenfußball in MV

Pünktlich um 17.00 Uhr werden sich morgen Abend die Türen in der Mehrzweckhalle öffnen. „Bevor das Turnier um 18.00 Uhr beginnt, wird ab 17.30 Uhr das Blasorchester Dorf Mecklenburg für die musikalische Stimmung in der Halle sorgen“, verrät Christian Schönberg.

Acht Mannschaften ermitteln in zwei Gruppen die Halbfinalisten. Die Auslosung erfolgte bereits Anfang Dezember. Die Nachwuchsfußballer Daven Janowski und Marten Hundt haben folgende Teams in die beiden Gruppen gewählt:

Gruppe A: FC Anker Wismar, MSV Pampow, PSV Wismar, SG Groß Stieten.
Gruppe B: SpVgg Cambs-Leezen, FC Mecklenburg Schwerin, FC Seenland Warin, Mecklenburger SV.

Das Eröffnungsspiel bestreiten der FC Anker Wismar und der MSV Pampow. Die beiden Gruppenersten stehen sich dann im Kreuzvergleich im Halbfinale gegenüber. Die Platzierungsspiele werden durch Neunmeterschießen entschieden. Dank der neuen Sponsoren konnten die Preisgelder deutlich erhöht werden. Für den Sieger gibt es 1000 Euro, für den zweiten Platz 500 Euro und für Platz drei 250 Euro. Über Erinnerungspokale können sich der beste Torwart und der beste Torschütze freuen.

„Das werden spannende Gruppenspiele werden“, ist sich Wilfried Zinke von der Mecklenburgischen Versicherung schon jetzt sicher. Er hat fast alle Hallenturniere in Dorf Mecklenburg in den vergangenen 20 Jahren erlebt, die immer zwischen Weihnachten und Silvester stattfanden. Nicht nur Zinke, sondern auch alle anderen Fans können sich auf einige Überraschungen gefasst machen. Neu ist der Bierwagen neben der Halle mit einer großen Leinwand, auf der die Spiele live aus der Halle übertragen werden. Angekündigt sind ebenso eine Tombola mit attraktiven Preisen, neue T-Shirts mit dem Cup-Logo und erstmals auch ein Höhenfeuerwerk, mit dem das Turnier gegen 23.30 Uhr endet. Moderieren wird Alex Stuth. Der Eintritt kostet einheitlich fünf Euro. Karten gibt es an der Abendkasse. Die Platzwahl ist frei.

„Wir freuen uns, dass das traditionsreiche Turnier bei uns fortgesetzt wird“, so der Dorf Mecklenburger Bürgermeister Torsten Tribukeit (Linke). „Ich bin gespannt, wie das Turnier angenommen wird“, meint Steffen Woitkowitz (parteilos), Bürgermeister von Groß Stieten. Beide Amtsoberhäupter haben wie in den vergangenen Jahren auch, wieder die Schirmherrschaft für dieses Hallenfußballturnier übernommen.

Übrigens: Die Überschüsse aus den Einnahmen werden erneut gespendet. Freuen können sich der Mecklenburger SV, das Kinder- und Jugendensemble und der „Mäckelborger Kindergorden“.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt