08. Juli 2018 / 19:54 Uhr

FC Anker Wismar siegt im ersten Testspiel bei Strand 08

FC Anker Wismar siegt im ersten Testspiel bei Strand 08

Andreas Kirsch
Anker-Probespieler Inaki Sanchez (M.) setzt sich in diese Szene gegen zwei Strand-Kicker durch.
Anker-Probespieler Inaki Sanchez (M.) setzt sich in diese Szene gegen zwei Strand-Kicker durch. © Andreas Kirsch
Anzeige

Die Schützlinge von Trainer Adigo bezwingen den schleswig-holsteinischen Oberliga-Meister mit 2:1.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Timmendorfer Strand/Wismar. Fußball-Oberligist FC Anker Wismar hat zum Abschluss der ersten Trainingswoche in Vorbereitung auf die neue Saison beim NTSV Strand 08 (Timmendorf) mit 2:1 gewonnen. Die Treffer für die Gäste erzielten Mechhidan Maachou und Johannes Plawan. Während die Wismarer das erste Testspiel bestritten, hatten die Hausherren in der letzten Woche das eigene Volker- Popp-Turnier gewonnen. Im Finale setzte sich der Oberliga-Meister von Schleswig-Holstein dabei überraschend gegen den dänischen Erstdivisionär BK Kopenhagen durch. Das Tor des Tages beim 1:0 erzielte Vize-Kapitän und Ex-Lübecker Marcello Meyer per Strafstoß.

Dass sowohl die Wismarer als auch die Gastgeber noch auf der Suche nach einer schlagkräftigen Formation für die neue Saison sind, zeigt die Tatsache, dass mehrere Testspieler auf dem Spielberichtsbogen standen. Natürlich wollten sich die Hausherren für die gegen den FC Anker Wismar erlittenen beiden letzten Testspiel-Niederlagen revanchieren. Sie hatten bereits in der 3. Minute die erste Möglichkeit. Nach einer Ecke von Jannik Gerlach beförderte Marcus Steinwarth die Kugel volley über das Anker-Tor. Aber auch die Gäste erarbeiteten sich Chancen. Ein Schuss von Tshomba Oliveira wurde zur Ecke geklärt (15.). Kurz darauf strich ein Kopfball von Philipp Ostrowitzki nach einer Rodrigues-Ecke über den NTSV-Kasten. Steinwarth aus 25 Metern und zweimal Jannik Gerlach hatten weitere gute Möglichkeiten für die „Strandpiraten“, aber es ging mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel in der Strand-Arena brachte Neuzugang Sergen Tarim die Ostholsteiner mit einem herrlichen 25-Meter-Schuss mit dem linken Fuß genau in den Winkel mit 1:0 in Führung (47.). Danach hatten die Einheimischen Feldvorteile, doch die Anker-Abwehr ließ sich nicht ein zweites Mal bezwingen.

In den letzten 30 Minuten bestimmten die Hansestädter dann die Partie. Der eingewechselte Probespieler Mechhidan Maachou erzielte nach Vorarbeit des zur Pause ins Spiel gekommenen Johannes Plawan den Ausgleich (74.), bevor Plawan selbst sieben Minuten später das Siegtor markierte. Er nutzte einen Fehler von NTSV-Schlussmann Denis Klassen eiskalt aus.

Mehr zur NOFV-Oberliga Nord

Doch das Team von Trainer und Mäzen Frank Salomon steckte noch nicht auf. Zwischen der 87.und 90. Minute hatten die Rand-Lübecker innerhalb von drei Minuten gleich sieben (!) Eckbälle hintereinander. Doch die Hintermannschaft des FC Anker ließ sich nicht überraschen und hielt den 2:1-Erfolg fest.

Schon nach den ersten Minuten ahnte Strands Teamchef Frank Salomon nichts Gutes. „Man hat der Mannschaft die harte Trainingswoche deutlich angemerkt“, resümierte er später. „Es fehlte am läuferischen Vermögen“, fügte er hinzu. Das sei aber normal in der Vorbereitung.

Auch Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo sah es ähnlich: „Wir haben sechs Probespieler eingesetzt. Da war es klar, dass nicht alles optimal laufen konnte. Am Ende hat mein Team das Spiel aber noch gedreht, und das war ein schönes Gefühl.“ Sein Team wollte von Anfang an agieren und nicht reagieren, sagte Adigo weiter. „Das hat nur nach dem Rückstand eine Zeitlang nicht geklappt, aber am Ende haben wir uns für unsere Mühen noch belohnt“, freute sich der Anker-Coach.

Für die Wismarer gehen die Vorbereitungsspiele bereits am Mittwoch weiter. Dann gastieren sie ab 19 Uhr beim Verbandsligisten Eichholzer SV.

FC Anker Wismar: Galac (46. Seide) – Ottenbreit (46. Momo), Bode, Ney, Sanchez – Ostrowitzki, Schiewe, Rodrigues (66. Maachou) – Lima (75. Pratsler), Oliveira, Dagnet (46. Plawan).
Tore: 1:0 Sergen (47.), 1:1 Maachou (74.), 1:2 Plawan (81.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt