Trainer Adigo gratuliert Sebastian Schiewe nach dem Abpfiff zu dessen Tor gegen den Torgelower FC Greif in allerletzter Minute. Auch in Strausberg erzielte er damals den einzigen Treffer vor dem Spielabbruch. Trainer Adigo gratuliert Sebastian Schiewe nach dem Abpfiff zu dessen Tor gegen den Torgelower FC Greif in allerletzter Minute. Auch in Strausberg erzielte er damals den einzigen Treffer vor dem Spielabbruch. © Daniel Koch
Trainer Adigo gratuliert Sebastian Schiewe nach dem Abpfiff zu dessen Tor gegen den Torgelower FC Greif in allerletzter Minute. Auch in Strausberg erzielte er damals den einzigen Treffer vor dem Spielabbruch.

FC Anker zum zweiten Mal in Strausberg

Wismarer Oberligist will im Nachholspiel vierten Auswärtssieg perfekt machen / Erstes Duell im Regen abgebrochen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison muss Fußball-Oberligist FC Anker Wismar am Sonntag beim FC Strausberg antreten. Bekanntlich war am 20. August die Partie des 2. Spieltages nach 35 Minuten abgebrochen worden. Nach einem heftigen Gewitter stand damals der Platz plötzlich unter Wasser. Beide Teams einigten sich mit dem Schiedsrichter Max Burda (Berlin), die Begegnung nicht mehr weiterzuführen.

Bitter für den FC Anker war, dass die Gäste aus der Hansestadt mit 1:0 (34.) führten. Damals erzielte Stürmer Sebastian Schiewe das einzige Tor. Nach einem schönen Angriff über Kevin Mbengani und Ivanir Rodrigues setzte Schiewe die Eingabe von Rodrigues per Kopf ins gegnerische Gehäuse.

„Schade, dass wir nun wieder bei null beginnen müssen“, bedauert der Torschütze, der in dieser Saison bisher sieben Treffer erzielte. Zuletzt traf Schiewe am vergangenen Sonnabend im Spiel gegen den Torgelower FC Greif. „Mal sehen, ob mir am Sonntag in Strausberg wieder ein Tor gelingt“, so der Anker-Stürmer. Aber auch Mbengani würde gerne den Ball im Tor versenken: „Wir sind gut drauf und wollen natürlich auch dieses Spiel gewinnen.“ Mit acht Toren liegt er in der Oberliga-Torjägerwertung an fünfter Stelle.

Strausberg hat in der laufenden Saison von elf Spielen allein acht auf eigenem Platz bestritten und dort auch die meisten seiner 15 Punkte geholt. Die ersten vier Heimspiele gegen Mecklenburg Schwerin, Malchow, Hansa II und Seelow konnten alle gewonnen werden.

Da sowohl Anker Wismar als auch der FC Strausberg bereits aus ihren Landespokal-Wettbewerben ausgeschieden sind (der FC Anker in Greifswald 1:3, die Strausberger in Neuruppin 0:1), war dieses Wochenende zum Glück jetzt frei für die Nachholpartie. Ansonsten hätten beide Vereine Schwierigkeiten bei der Terminplanung gehabt. Schiedsrichter des Nachholspiels ist nun Pascal Wien (Schildow).

Legt man die Heimspiel-Ergebnisse zugrunde, kann das Team aus Strausberg mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Neuauflage des Spiels gehen. Etliche Neuzugänge wie Caga Aslan von Optik Rathenow, Gordan Griebsch (Union Fürstenwalde), Felix Angerhöfer und Marvin Jäschke (beide vom VfB Krieschow, Aufsteiger in die Süd-Staffel der Oberliga), Pierre Vogt, Dominik Tuchtenhagen, Anton Hohlfeld und Tino Istvanic (alle vom Oberliga-Absteiger Germania Schöneiche) kamen von bekannten regionalen Teams und haben die „Sträuße“ verstärkt.

Doch auch die Wismarer haben in den letzten Wochen gezeigt, dass sie sich nicht verstecken müssen. Besonders eindrucksvoll waren die Siege gegen Lichtenberg (3:1), bei Hansa Rostock II (4:1), gegen Torgelow (1:0) und das Remis gegen den souveränen Spitzenreiter Rathenow (0:0). Anker ist jetzt sechs Spiele in Folge ungeschlagen. Vier Siege und zwei Remis sind die tolle Bilanz der Mannschaft in den letzten Wochen.

„Daran wollen wir natürlich in Strausberg anknüpfen, obwohl wir wissen, dass es sehr schwer werden wird“, meint Trainer Christiano Dinalo Adigo. Am vergangenen Wochenende konnten die Ostbrandenburger gegen den Tabellendritten Brandenburg ein verdientes 1:1-Unentschieden verbuchen.

„Ich gehe davon aus, dass die Strausberger sehr kompakt auftreten werden. Wir müssen uns kämpferisch darauf einstellen und aus unseren Kontermöglichkeiten Kapital schlagen. Wir haben eine sehr gute Angriffsreihe. Das müssen wir nutzen“, lässt sich Adigo in die Karten gucken.

ezimport Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg FC Anker Wismar (Herren) FC Anker Wismar 1997 FC Strausberg (Herren) Oberliga Region Nordostdeutschland NOFV-Oberliga Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige