18. Januar 2019 / 12:23 Uhr

FC Bayern interessiert: Chelsea bietet Callum Hudson-Odoi offenbar Mega-Vertrag

FC Bayern interessiert: Chelsea bietet Callum Hudson-Odoi offenbar Mega-Vertrag

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Transfer im Winter? Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi soll um eine Freigabe gebeten haben – für den FC Bayern.
Transfer im Winter? Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi soll um eine Freigabe gebeten haben – für den FC Bayern. © imago/PRiME Media Images
Anzeige

Der FC Bayern München will Callum Hudson-Odoi unbedingt verpflichten. Aber klappt das auch? Nun hat Chelsea auf das Werben des FCB reagiert - mit einem neuen Vertragsangebot.

Anzeige
Anzeige

Der FC Chelsea kämpft mit allen Mitteln für einen Verbleib von Callum Hudson-Odoi: Nun ködert der Premier League-Klub sein vom FC Bayern München umworbenes Juwel mit einem neuen Mega-Vertrag. Das berichtet die Daily Mail unter Berufung auf eigene Informationen - und nennt Zahlen.

Demnach soll dem 18-Jährigen, der bislang zwei Spiele in der Premier League für die "Blues" absolvierte, künftig ein Wochengehalt in Höhe von 56 000 Euro winken, wenn er seine Unterschrift unter den neuen Vertrag setzt. Pro Jahr wären das rund 2,7 Millionen Euro. Damit würde er sein bisheriges Salär mehr als verdoppeln. Im Laufe der Vertragslaufzeit kann es durch Klauseln auf bis zu 80 000 Euro pro Woche ansteigen. Ob der FCB da mitgehen kann, da mitgehen will?

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Der FC Bayern hat bereits mehrere Angebote für den jungen Engländer abgegeben und sein Interesse klar hinterlegt. Der Flügelspieler soll beim FCB perspektivisch die Oldies Arjen Robben und Franck Ribéry ersetzen, die den Rekordmeister wohl am Ende der Saison verlassen werden. Die mögliche Ablöse soll sich auf bis zu 40 Millionen Euro belaufen - damit würde Hudson-Odoi, dessen aktueller Vertrag bei Chelsea 2020 ausläuft, sich in Bayerns Rekordtransfers einreihen.

Mehr zu Callum Hudson-Odoi

Chelsea-Trainer Sarri greift FCB an: "Sie haben unseren Klub nicht respektiert"

Medienberichten zufolge soll Callum Hudson-Odoi auf einen sofortigen Transfer drängen. Das bisher letzte Vertragsangebot der Londoner soll er bereits abgelehnt haben. BVB-Juwel Jadon Sancho, der voriges Jahr einen ähnlichen Schritt unternahm (er wechselte von Manchester City nach Dortmund) rät Hudson-Odoi zum Wechsel: "Ich habe ihm gesagt: Die Bundesliga ist eine gute Liga", sagte Sancho in der Medienrunde im BVB-Trainingslager in Marbella. "Er soll einfach das machen, was das Beste für ihn ist und bei dem er sich wohl fühlt."

Der Wunsch des FCB ist klar: Im Trainingslager in Doha hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic das Interesse der Bayern unterstrichen. „Ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen“, sagte er über Hudson-Odoi. Chelsea-Trainer Maurizio Sarri reagierte zuletzt stark verärgert auf das Werben des FC Bayern um den englischen U19-Nationalspieler. „Ich finde das nicht professionell“, sagte der Italiener: „Sie sprechen über einen Spieler, der bei Chelsea unter Vertrag steht. Sie haben unseren Klub nicht respektiert.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt