10. November 2018 / 21:01 Uhr

FC Bayern gegen den BVB in der Einzelkritik: Die Noten zum Topspiel

FC Bayern gegen den BVB in der Einzelkritik: Die Noten zum Topspiel

Patrick Strasser
Twitter-Profil
Robert Lewandowski traf doppelt in Dortmund, gewinnen konnte sein Team trotzdem nicht. 
Robert Lewandowski traf doppelt in Dortmund, gewinnen konnte sein Team trotzdem nicht.  © Verwendung weltweit
Anzeige

Der FC Bayern München musste sich im Spitzenspiel in Dortmund dem BVB mit 2:3 geschlagen geben. Nur wenige Spieler konnten an ihre Normalform anknüpfen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Tag der Wahrheit, das Spiel der Spiele. Und es wurde ein Spitzenspiel, das seinem Namen alle Ehre machte. Ein Schauspiel der Fußballkunst, eine Achterbahnfahrt der Emotionen – mit dem glücklichen Ende für den Tabellenführer und Herausforderer Borussia Dortmund. 3:2 gegen den Meister der letzten sechs Jahre, der mit 1:0 und 2:1 führte.

Sieben Punkte liegt der BVB nach dem 11. Spielltag nun vorne. War dies die Wachablösung? BVB-Kapitän Marco Reus, Mann des Spiels, traf doppelt, glich die Tore von Doppelpacker Robert Lewandowski, der Mann des Spiels hätte werden können, jeweils aus. Der eingewechselte Paco Alcácer sorgte für die Entscheidung. 3:2.

Die Noten der BVB-Spieler

Alle Spieler des FC Bayern mit Noten hier in der Einzelkritik

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Topspiel beim BVB

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt