Pep Guardiola hat sich zu seinem Wechsel vom FC Bayern München zu Manchester City geäußert. Pep Guardiola hat sich zu seinem Wechsel vom FC Bayern München zu Manchester City geäußert. © imago
Pep Guardiola hat sich zu seinem Wechsel vom FC Bayern München zu Manchester City geäußert.

FC Bayern: Jetzt spricht Pep Guardiola über die Trennung!

Pep Guardiola spricht über seinen Abschied vom FC Bayern München. Wäre er nicht zu Manchester City in die Premier League gewechselt, wenn seine Transferwünsche erfüllt worden wären? Leroy Sané, Kevin De Bruyne und Ilkay Gündogan kamen damals nicht zum FCB.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Hätte Pep Guardiola den FC Bayern nie verlassen, wenn seine Transferwünsche erfüllt worden wären?

Ilkay Gündogan sorgte mit dieser Aussage zuletzt für Aufsehen. Hat sich Guardiola von den Bayern-Bossen oft unverstanden gefühlt? Der Startrainer hatte neben Gündogan wohl besonders starkes Interesse an den Verpflichtungen von Kevin De Bruyne (damals VfL Wolfsburg) und Leroy Sané (damals Schalke 04). Der FCB verpflichtete sie nicht. Heute spielen alle drei unter Guardiola bei Manchester City. Gegenüber der Sport Bild sagte der Spanier jetzt:

"Zu meiner Zeit beim FC Bayern hatten wir Interesse an Leroy Sané und Kevin De Bruyne. Doch Sané war nicht bereit zu wechseln und Bayern war nicht bereit, eine Riesen-Ablösesumme für De Bruyne zu bezahlen."

Ilkay Gündogan (Manchester City): Ein Kreuzbandriss setzte Gündogan in der letzten Saison außer Gefecht. Nun will der technisch beschlagene Mittelfeldakteur wieder angreifen. Trainer Guardiola mag die Spielweise des deutschen Nationalspielers.  Ilkay Gündogan hatte sich in einem Interview zuletzt über den Guardiola-Abschied vom FC Bayern geäußert. © imago

Der Coach meinte, dass der FCB "sehr speziell" sei, was Einkäufe angeht. "Es gab immer große Meetings und dann werden Entscheidungen getroffen", so Guardiola weiter. Dennoch: Unstimmigkeiten habe es nicht gegeben, betonte der Spanier gegenüber der Sport Bild. "Ich bin gegangen, weil ich die Ehre hatte, nach England wechseln zu können." Seit 2016 trainiert Guardiola Manchester City in der englischen Premier League.

Zuletzt hatte Bayern-Star Robert Lewandowski die Transferpolitik des deutschen Rekordmeisters kritisiert. "Bis heu­te hat Bay­ern Mün­chen nie mehr als rund 40 Mil­lio­nen an Ab­lö­se­sum­men für ei­nen Spie­ler be­zahlt. Im in­ter­na­tio­na­len Fuß­ball ist das schon längst eine Sum­me, die eher Durch­schnitt als Spit­zen­wert ist", hatte der Pole dem Spiegel gesagt.

Bundesliga: Die teuersten Transfers ins Ausland

FC Bayern München (Herren) Fussball Bundesliga Manchester City FC (Herren) Premier League Pep Guardiola Fußball International

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige