10. Oktober 2018 / 13:31 Uhr

Bericht: FC Bayern verkaufte Juan Bernat für Spottpreis an PSG

Bericht: FC Bayern verkaufte Juan Bernat für Spottpreis an PSG

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
PSG überwies für die Dienste von Juan Bernat offenbar nur fünf Millionen Euro an den FC Bayern
PSG überwies für die Dienste von Juan Bernat offenbar nur fünf Millionen Euro an den FC Bayern © imago/VI Images
Anzeige

Juan Bernat war bei seinem Sommer-Wechsel vom FC Bayern zu Paris St. Germain offenbar viel billiger als bisher angenommen. Im internationalen Vergleich wird der Transfer für PSG zum Super-Schnäppchen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Beim Wechsel von Juan Bernat vom FC Bayern zu Paris St. Germain war offenbar weitaus weniger Geld im Spiel als bisher angenommen. Wie die Sport Bild berichtet, floss aus der französischen Hauptstadt eine Ablösesumme von nur fünf Millionen Euro nach München. Bisher war stets berichtet worden, dass PSG für die Dienste des Außenverteidigers rund 14 Millionen Euro bezahlt habe. Sollten die neuen Informationen stimmen, wäre Bernat für PSG-Trainer Thomas Tuchel & Co. ein echtes Schnäppchen.

Mehr zum FC Bayern

Henrichs viermal so teuer wie Bernat

Zum Vergleich: Teuerster Außenverteidiger der vergangenen Transferperiode war der Portugiese Joao Cancelo, der für rund 40 Millionen vom FC Valencia zu Juventus Turin wechselte. Kostspieligster Transfer eines Bundesliga-Außenverteidger war der Wechsel von Benjamin Henrichs von Bayern Leverkusen zur AS Monaco (20 Millionen Euro). Im Gegensatz zu Bernat sind Cancelo und Henrichs auf der rechten Abwehrseite zu Hause. Doch auch bei den Linksverteidigern hinkt der Spanier in Sachen Ablöse weit hinterher. Auf seiner Position war der teuerste Transfer des Sommers der Wechsel von Yuri Berchiche von PSG zu Athletic Bilbao (24 Millionen Euro).

Geplatzt: Die spektakulärsten Nicht-Transfers der Fußballgeschichte

Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! Zur Galerie
Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Der inzwischen 25-Jährige Bernat stand bei den Bayern noch bis 2019 unter Vertrag, unterschrieb nach seinem Wechsel bis 2021 in Paris und kam in der laufenden Saison in bisher sechs Pflichtspielen zum Einsatz. Für die Münchner war der Verkauf ein Minus-Geschäft: Im Sommer 2014 hatte der deutsche Rekordmeister für die Dienste des Abwerspielers zehn Millionen Euro an den FC Valencia überwiesen.

Wer ist für die Bayern-Krise verantwortlich? Hier abstimmen!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt