10. März 2018 / 14:15 Uhr

FC Bayern München gegen Hamburger SV live im TV, Online-Stream und Ticker schauen

FC Bayern München gegen Hamburger SV live im TV, Online-Stream und Ticker schauen

Carsten Germann
Die Macht-Verhältnisse zwischen dem FC Bayern München und dem Hamburger SV sind eindeutig...
Die Macht-Verhältnisse zwischen dem FC Bayern München und dem Hamburger SV sind eindeutig... © Imago
Anzeige

Live im TV, Stream und Ticker: Gibt es wieder Bayern-Prügel für den Dino? So könnt Ihr die Partie sehen! 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Für den FC Bayern kann die Devise „Warmschießen für Istanbul“ lauten. Vor dem Achtelfinal-Rückspiel bei Besiktas Istanbul am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) ist die Partie FC Bayern München gegen Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr / live im SPORTBUZZER-Ticker) allenfalls eine Pflichtübung für den Rekordmeister.

Hier lesen: 20 Jahre nach der Trapattoni-PK: Die legendärsten Pressekonferenzen

Giovanni Trapattoni (l.) und Christoph Daum sind bekannt für ihre Wutausbrüche in Pressekonferenzen. Traps Wut-Rede Flasche leer jährt sich am Samstag zum 20. Mal.
Giovanni Trapattoni (l.) und Christoph Daum sind bekannt für ihre Wutausbrüche in Pressekonferenzen. Traps Wut-Rede "Flasche leer" jährt sich am Samstag zum 20. Mal. © imago
Anzeige

Die Statistik zeigt eine erdrückende Überlegenheit der Münchner. Gegen den „Liga-Dino“ sind die Bayern seit 18 Spielen unbesiegt. Gegen keinen anderen Bundesligaklub feierte der FC Bayern vor heimischer Kulisse mehr Siege als gegen die Norddeutschen. Acht Münchner Heimerfolge in Serie sprechen eine deutliche Sprache. 0:8, 0:5, 0:8, 1:3, 2:9, 0:5, 0:6 – das ist die mehr als miserable Hamburger Serie in der Allianz Arena. Null Punkte und desaströse 44 Gegentore aus sieben Gastspielen – nur Werder Bremen blickt in München auf eine ähnlich schlechte Bilanz.

Hier lesen: Nach Rausschmiss: HSV heiß auf dieses Nachfolger-Duo

Bald beim HSV? Jonas Boldt (l.) und Michael Meeske.
Bald beim HSV? Jonas Boldt (l.) und Michael Meeske. © Imago-Montage

„Die Partie bei den Bayern muss man normalerweise abziehen“, hatte der am Donnerstag von seinen Aufgaben freigestellte HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen (69) noch dem Kicker-Sportmagazin diktiert. Die Begegnung in der Allianz Arena kann der beurlaubte HSV-Macher ebenso wie der frei gestellte Sportchef Jens Todt nun ohne Druck verfolgen. HSV-Coach Bernd Hollerbach will mit einer ultra-defensiven Ausrichtung einen ähnlichen Teilerfolg erzielen wie bei seinem Einstand als Trainer in der Bundesliga bei RB Leipzig (1:1). Eine Fünfer-Abwehrkette plus Mittelfeld-Abräumer soll ein Hamburger Fiasko verhindern. Dass sich die Münchner mit den defensiven Hanseaten ähnlich schwer tun wie zuletzt Borussia Dortmund beim 2:0 oder die Leipziger beim Punktverlust, ist jedoch nicht zu erwarten. Für HSV-Mittelfeldspieler Nicolai Müller (30) kommt nach seinem Kreuzbandriss am ersten Spieltag eine Rückkehr ins Team immer noch zu früh. Auch Albin Ekdal fehlt nach Sprunggelenksverletzung.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Zur Galerie

Bei den Bayern gab es beim 4:0 beim SC Freiburg eine Leistungs-Explosion von Weltmeister Thomas Müller. Der 28-Jährige war an drei Treffern beteiligt und wurde anschließend von seinem Nationalmannschaftskollegen Mats Hummels (29) in Fußball BILD (Mittwoch) für unverzichtbar erklärt: „Thomas brauchen wir immer und gegen jede Mannschaft der Welt.“ Keeper Sven Ulreich sieht Müller als „brutal wichtig“ für das Team. „Er geht viele Wege, ackert viel für die Mannschaft und macht die Tore wieder so, wie wir ihn kennen, ist einfach ein Weltklasse-Spieler“, schwärmt der 29-Jährige. Bleibt zu hoffen, dass sich Müller gegen den HSV keine Gelbsperre abholt. Der Offensiv-Allrounder ist neben Rafinha und Sandro Wagner vorbelastet. Auf Hamburger Seite sind es mit Kyriakos Papadopoulos, Dennis Diekmeier und Gideon Jung ebenfalls drei Spieler, die mit der nächsten Gelben Karte für ein Spiel zuschauen müssen.

Für Ruhe bei den Münchnern sorgte in dieser Woche auch das Machtwort von Trainer-Veteran Jupp Heynckes. „Ich mache das nur bis zum Saisonende“, erklärte der 72-jährige Coach gegenüber der Zeitschrift SPORT BILD.

Rollo Fuhrmann: Das sind die geilsten Stadien der Welt!

Zur Galerie

Wie sehe ich das FC Bayern München gegen Hamburger SV live im TV?

Die Bundesliga-Rechte für die Spiele am Wochenende hält nach wie vor Sky. Der Pay-TV-Sender zeigt das Spiel FC Bayern München gegen Hamburger SV am Samstag ab 15.30 Uhr live und exklusiv. Die Übertragung läuft auf den Kanälen Sky Bundesliga 1, Bundesliga 2 (Einzelspiel) und HD. Aus München kommentiert Frank Buschmann. Konferenz-Redakteur ist Hansi Küpper.

Wird FC Bayern München gegen Hamburger SV live im Free-TV übertragen?

Nein, Sky hält die Exklusivrechte. Eine Zusammenfassung des Spiels FC Bayern München gegen Hamburger SV ist später im Free-TV ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau sowie im Aktuellen Sport-Studio des ZDF zu sehen.

Gibt es einen Livestream?

Ja. Wer als Sky-Kunde keinen Fernseher zur Verfügung hat, kann das Spiel über Sky Go im Livestream ansehen. Das geht über PC, Smartphone und Tablet. Sky hat eine App entwickeln lassen, die man im iTunes- und Google-Play-Store kostenfrei herunterladen kann.

Gibt es auch einen kostenlosen Live-Stream?

Das Internet bietet natürlich Alternativen, wenn Du nicht für den Livestream für das Bundesliga-Spiel FC Bayern München gegen Hamburger SV bezahlen möchtest. Allerdings musst Du Dich auf eine schlechtere Bild- und Tonqualität, ausländische Kommentatoren und nervige Pop-ups einstellen. Außerdem bewegt man sich in einer rechtlichen Grauzone, weil die Legalität solcher Streams umstritten ist.

Wie verfolge ich das Spiel im Liveticker?

Der SPORTBUZZER bietet einen Liveticker zum FC Bayern München gegen Hamburger SV an. Alle Tore, Karten, Highlights und Aktionen gibt es hier ab 15.15 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt