21. September 2018 / 13:12 Uhr

FC Bayern: Sonderlob von Niko Kovac - "Renato Sanches wird regelmäßig spielen"

FC Bayern: Sonderlob von Niko Kovac - "Renato Sanches wird regelmäßig spielen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Nach seiner Gala gegen Benfica hat Bayerns Trainer Niko Kovac Renato Sanches weitere Einsätze in Aussicht gestellt.
Nach seiner Gala gegen Benfica hat Bayerns Trainer Niko Kovac Renato Sanches weitere Einsätze in Aussicht gestellt. © Getty/imago/Eibner
Anzeige

Der junge Portugiese zeigte in der Champions League gegen Ex-Klub Benfica endlich sein volles Potenzial. Für Trainer Niko Kovac hat er sich somit weitere Bewährungschancen verdient.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bayerns Trainer Niko Kovac hat Renato Sanches nach dessen Champions-League-Gala gegen Ex-Klub Benfica Lissabon weitere Einsätze in Aussicht gestellt. Der junge Portugiese hatte zum ersten Mal seit Monaten beim 2:0-Erfolg im Estadio da Luz sein Potenzial angedeutet, nachdem er zuvor einen äußerst schweren Stand hatte.

Die Bayern in Noten: So waren die Bayern-Spieler gegen Benfica Lissabon in drauf:

Zur Galerie
Anzeige

"Renato hat es sehr gut gemacht, er hat unser Vertrauen bestätigt", lobte Kovac. "Er wird in den kommenden Wochen regelmäßig spielen. Wir freuen uns alle für ihn." Sanches war im Sommer nach einer erfolglosen Leihe bei Premier-League-Absteiger Swansea City an die Säbener Straße zurückgekehrt, absolvierte bei Benfica jedoch sein erstes Spiel in dieser Saison. In Lissabon war er an fast allen Bayern-Aktionen beteiligt, bereitete das Tor von Robert Lewandowski vor und schoss das andere selbst.

Mehr zu Renato Sanches

„Das war so besonders. Ich bin so glücklich. Ich habe dieses Spiel und dieses Tor sehr genossen. Ich möchte mich bei den Fans bedanken“, sagte Sanches nach dem Spiel bewegt. Als letzter Spieler verließ der Mittelfeldakteur, der vor zwei Jahren als blutjunger Profi für die gigantische Summe von 35 Millionen Euro in die Bundesliga gewechselt war, das Spielfeld.

Warum spielt Sandro Wagner nicht?

Kovac erklärte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr) auch, warum Sandro Wagner in dieser Saison bislang nicht zum Zuge kam. Der Ex-Nationalspieler hatte sich in der zweiten Hälfte der vorigen Saison nach seinem Wechsel aus Hoffenheim nach München zu einem der Leistungsträger entwickelt und ersetzte Stammkraft Robert Lewandowski häufig mit Bravour. Den einzigen (Kurz-)Einsatz in dieser Saison verbuchte er im Supercup gegen Eintracht Frankfurt.

*Ist Kovac kein Fan? *"Lewy ist ein Vollblutstürmer. Er macht es außerordentlich gut. Ich muss ihn loben", sagte der Kroate über seine Nummer-1-Lösung, Lewandowski. Wagner sei da praktisch chancenlos, werde aber auf seine Einsätze kommen. Er sei ein toller Mensch und habe auch neben dem Platz eine großartige Ausstrahlung und werde in den kommeneden Wochen auf seine Einsätze kommen.


Hier abstimmen: Kriegt Renato Sanches noch die Kurve?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt