08. Dezember 2018 / 21:10 Uhr

Transfer von Frenkie de Jong zum FC Bayern? Hasan Salihamidzic spricht über Ajax-Juwel

Transfer von Frenkie de Jong zum FC Bayern? Hasan Salihamidzic spricht über Ajax-Juwel

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Frenkie de Jong ist begehrt. Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic spricht über den jungen Holländer, der Medienberichten zufolge vor einem Transfer zu PSG steht.
Frenkie de Jong ist begehrt. Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic spricht über den jungen Holländer, der Medienberichten zufolge vor einem Transfer zu PSG steht. © imago/VI Images
Anzeige

Wird er ein möglicher Bayern-Transfer? Jetzt spricht erstmals ein Verantwortlicher des FC Bayern über Holland-Juwel Frenkie de Jong. Sportdirektor Hasan Salihamidzic lobt den 21-Jährigen und schließt Winter-Transfers nicht aus.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Transferkampf um Holland-Juwel Frenkie de Jong ist eröffnet – und der FC Bayern gibt offenbar nicht auf! Nachdem die renommierte holländische Zeitung De Telegraaf am Freitag über einen Wechsel des Stars von Ajax Amsterdam zu Paris Saint-Germain berichtete, hat sich nun Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic über den 21-Jährigen geäußert. Auf de Jong angesprochen sagte „Brazzo“ beim TV-Sender Sky: „Ich kenne ihn schon lange. Er hat sich sehr gut entwickelt.“ Frenkie de Jong gab Anfang September 2018 sein Debüt für die holländische Nationalmannschaft. Mit Ajax Amsterdam (59 Spiele seit 2016) hat de Jong sogar noch Chancen auf den Sieg in der Champions-League-Gruppe des FC Bayern – dafür benötigen die Holländer einen Sieg im letzten Spiel gegen den FCB.

Salihamidzic über angeblichen Transfer von de Jong: „Dann wäre Paris noch stärker“

Laut der holländischen Zeitung soll de Jong PSG rund 75 Millionen Euro wert sein. Offizielle seien bereits nach Amsterdam geflogen, um den Deal für einen Transfer im kommenden Jahr zu finalisieren. Auch diesen Bericht kommentierte Salihamidzic: „Das ist ein guter Spieler, keine Frage. Dann wäre Paris noch stärker.“ Pikant: Am Mittwoch spielt der FC Bayern in der Champions League gegen Ajax Amsterdam um Mittelfelddirigent de Jong (60 Pflichtspiele seit 2016) um den Gruppensieg.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner - und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Im Gespräch mit De Telegraaf zeigte sich de Jong überrascht wegen der Transfer-News: „Meine Freundin hat mich mit den 75 Millionen Euro konfrontiert, die PSG für mich an Ajax bezahlen will. Während ich den Schlaf aus meinen Augen rieb, dachte ich nur ‚oje‘. Das Einzige, was ich sagen kann und will, ist, dass es noch keine Einigung gibt.“ Die offizielle Einigung müsste erst noch getroffen werden.

Salihamidzic spricht über Wintertransfers

Überraschend gab Salihamidzic zu, bereits an Wintertransfers zu denken: „Wir sind an einigen Sachen dran und werden versuchen, etwas zu machen“, sagte der Sportdirektor. „Wir werden schauen, ob etwas möglich ist. In dem Wintertransferfenster ist das schon schwer.“

Hier abstimmen: Kann der FC Bayern im kommenden Sommer Transfercoups landen?

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt