11. September 2018 / 18:54 Uhr

Bericht: FC Bayern an Transfer von PSG-Star Rabiot interessiert - zum Nulltarif!

Bericht: FC Bayern an Transfer von PSG-Star Rabiot interessiert - zum Nulltarif!

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wechsel zum FC Bayern München? PSG-Star Adrien Rabiot ist offenbar ins Visier des Rekordmeisters gerückt.
Wechsel zum FC Bayern München? PSG-Star Adrien Rabiot ist offenbar ins Visier des Rekordmeisters gerückt. © imago/PanoramiC
Anzeige

Der FC Bayern München steigt laut einer französischen Zeitung in den Poker um Adrien Rabiot ein. Der Star von Paris St.-Germain könnte zum Nulltarif zum Rekordmeister wechseln. Aber auch weitere Klubs weltweit sind an einem Transfer interessiert.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der FC Bayern München und seine Superstars: Viele Spieler wie Arjen Robben (34), Franck Ribery (35) und sogar Robert Lewandowski sind schon über 30 Jahre alt. Zur Saison 2019/20 könnte der deutsche Rekordmeister um Trainer Niko Kovac seinen Kader weiter verjüngen - und sich trotzdem mit einem Star des internationalen Fußballs verstärken. Laut einem Bericht der renommierten französischen Sportzeitung L'Equipe ist der FC Bayern München in den Poker im Adrien Rabiot (sechs Länderspiele für Frankreich) eingestiegen. Der Weltklasse-Mittelfeldspieler vom Tuchel-Klub Paris St.-Germain kann sich mit seinem Verein wohl nicht auf einen Vertrag für die kommende Saison einigen - und wäre 2019 sogar ablösefrei zu haben!

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Zur Galerie
Anzeige

Tuchel setzt auf Rabiot - doch der Star zögert

Rabiot und der FC Bayern: Jetzt flammen die Gerüchte wieder neu auf. Schon im vergangenen Jahr berichtete die Corriere dello Sport vom Bayern-Interesse am PSG-Star. Damals wurde er noch als Nachfolger von Xabi Alonso gehandelt. Sogar der damalige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti äußerte sich und sagte, Rabiot sei "ein sehr guter Spieler".

Nun ist Rabiot wieder im Gespräch - weil er zögert, seinen Vertrag beim Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel zu verlängern. Unterschreibt der Nationalspieler in dieser Saison keinen neuen Kontrakt, wäre er im kommenden Sommer für interessierte Klubs keine Ablöse fällig. Dabei plant der Ex-BVB-Coach mit seinem Defensiv-Abräumer: "Es gefällt mir sehr, mit Adrien zusammenzuarbeiten. Er hat großes Potential, stammt aus der Jugend des Klubs. Wenn er fit ist, ist er ein fundamentaler Bestandteil in unseren Plänen", sagte er jüngst dem französischen Sender RMC

Pep Guardiola: Über eine Milliarde Euro Transferausgaben - die Top 20

Zur Galerie

Schnappt Guardiola den Bayern Rabiot weg?

Zu spät? Laut der L'Equipe sind neben dem FC Bayern München auch die Chelsea, Barcelona Liverpool, Juventus, Tottenham, Chelsea und vor allem Manchester City interessiert an den Diensten Rabiots sein. Manchester-Coach Pep Guardiola soll sich mit Rabiot sogar bereits getroffen haben, wie die spanische Zeitung Sport berichtet. Ob der Ex-Bayern-Coach seine Pole-Position ausnutzen kann?


Hier abstimmen: Wäre Rabiot einer für die Bayern?


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt