09. November 2018 / 15:50 Uhr

FC Bayern-Boss Uli Hoeneß über PSG-Star Kylian Mbappé: "Für ihn würde ich finanziell Grenzen sprengen" 

FC Bayern-Boss Uli Hoeneß über PSG-Star Kylian Mbappé: "Für ihn würde ich finanziell Grenzen sprengen" 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Uli Hoeneß würde gerne Kylian Mbappé zum FC Bayern locken.
Uli Hoeneß würde gerne Kylian Mbappé zum FC Bayern locken. © imago/MIS
Anzeige

Bayern-Macher Uli Hoeneß soll auf einer Veranstaltung in Dresden seinen Wunschspieler für den Kader des FC Bayern bekanntgegeben haben. Demnach träume der 66-Jährige von einer Verpflichtung von Kylian Mbappé von Paris St. Germain.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Uli Hoeneß hat offenbar seinen Wunschspieler für den FC Bayern publik gemacht. "Für Mbappé in Paris würde ich finanziell viele Grenzen sprengen“, soll der Funktionär nach Informationen der SportBild auf der einer Veranstaltung der sächsischen Wirtschaft im VIP-Raum des Stadions von Dynamo Dresden gesagt haben. Der Bayern-Boss ist offenbar an einer Verpflichtung des PSG-Star Kylian Mbappé angetan. Der 19-jährige Franzose gilt als kommender Weltstar und bildet zusammen mit dem Brasilianer Neymar ein kongeniales Duo beim französischen Hauptstadtklub.

Mehr zum FC Bayern

Hoeneß stellt klar: "Mbappé will nicht zu uns"

Doch offenbar ist ein Transfer des Youngster finanziell nicht darstellbar. "Aber der will nicht zu uns", soll Hoeneß gleich nach seiner Wunschtransfer-Äußerung gesagt haben. Der französische Offensivstar war 2017 für die Summe von rund 180 Millionen Euro von der AS Monaco zu Paris St. Germain gewechselt. Unter PSG-Trainer Thomas Tuchel ist der flinke Rechtsaußen gesetzt, in der laufenden Ligasaison konnte er bereits elf Tore in nur acht Einsätzen erzielen. Auch in der Champions League stehen nach vier Spielen bereits zwei Treffer zu Buche.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Zur Galerie
Anzeige

Unter Thomas Tuchel hat der Scheichklub einen neuen Liga-Startrekord aufgestellt. Die Pariser gewannen alle ihre zwölf Pflichtspiele in der Ligue 1 und stehen mit 36 Punkten unangefochten an Tabellenplatz eins. "Verfolger" HSC Montpellier liegt bereits mit elf Punkten Rückstand auf den Hauptstadtklub auf Rang zwei.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt