03. Oktober 2018 / 14:25 Uhr

Traumtor! Lauri Schwitalla setzt Eldagsens perfektem ersten Saisondrittel die Krone auf

Traumtor! Lauri Schwitalla setzt Eldagsens perfektem ersten Saisondrittel die Krone auf

Ole Rottmann
Freude beim FC Eldagsen: Pascal Geide (von links), Tilman Gust, Luca Köneke und Lucas Brünig freuen sich über einen Treffer.
Sie haben derzeit allen Grund zur Freude: Der FC Eldagsen eilt in der Bezirksliga 4 von Sieg zu Sieg. © Rico Person
Anzeige

Ein Drittel der Saison in der Bezirksliga 4 ist rum - und der FC Eldagsen hat es optimal hinter sich gebracht. Zehn Spiele, zehn Siege stehen für die Mannschaft von Holger Gehrmann zu Buche. Jüngster Erfolg: ein 2:0 in Hüddessum nicht zuletzt dank Lauri Schwitalla.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Als Lauri Schwitalla vom FC Eldagsen kurz vor dem Halbzeitpfiff voller Selbstvertrauen die Flanke von Riadh Amin Awdi aus zwölf Metern ohne Rücksicht auf Verluste per Direktabnahme in Richtung Tor beförderte, zeigte sich wieder einmal, dass einem schier alles gelingt, wenn man einen Lauf hat. „Der kann auch sonst wohin gehen“, sagte sein Trainer Holger Gehrmann.

Traumtor von Lauri Schwitalla

Doch der Platzwart der SVG Hüddessum/Machtsum musste sich in der Pause nicht auf einem der umliegenden Äcker auf Spielgerätsuche begeben. Diese Aufgabe nahm ihm der Torhüter der Gastgeber, Moritz Landsberg, ab, der an seiner statt den Ball nach dem Tor zum 0:2-Endstand aus dem Netz holte. „Ein Traumding“, frohlockte Gehrmann.

Der FC Eldagsen feiert den zehnten Sieg

Auswärtssieg! 10 Spiele und 10 Siege! FC Eldagsen von 1921 e.V.

Gepostet von FC Eldagsen von 1921 e.V. am Dienstag, 2. Oktober 2018
Mehr Berichte aus dem Bezirk

Es hat sich nach dem Landesliga-Abstieg vieles gedreht in Eldagsen. Nicht nur Schwitalla befindet sich in bestechender Form, ihm gelang neben dem beschriebenen spektakulären Tor, das zudem den Endstand bedeutete, per Foulstrafstoß auch das Führungstor für die Gäste (25.) Timon Scharmann war regelwidrig zu Fall gebracht worden.

"Der Charakter der Mannschaft ist klasse."

Nein, auch beim Rest des Teams läuft es seit Wochen rund, die beeindruckende Serie von zehn Siegen aus zehn Spielen ist das Resultat. „Der Charakter der Mannschaft ist einfach klasse“, kam Gehrmann für seine Verhältnisse geradezu ins Schwärmen. „Man merkt, dass keiner den ersten Platz loslassen will.“

Top 10: Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 21.10.2018)

Zur Galerie
Anzeige

Dabei trafen die Gelb-Schwarzen diesmal auf einen Gegner, der es ihnen zumindest zu Beginn schwer machte. „Sie haben relativ einfach gespielt, sind aber angelaufen wie verrückt“, sagte Gehrmann, dessen Team damit zunächst ein paar Probleme hatte.

Frühe Vorentscheidung verpasst

Nach der beruhigenden Zweitore-Halbzeitführung versäumten es die Gäste, das Spiel früh zu entscheiden. Schwitalla, Scharmann und Luca Köneke vergaben. Sonntag um 15 Uhr kommt der FC Stadtoldendorf an die Hindenburgallee.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt