25. März 2018 / 22:42 Uhr

Künne zelebriert Burgdorfer Siegtreffer nach Kompletttausch auf links

Künne zelebriert Burgdorfer Siegtreffer nach Kompletttausch auf links

Ulrich Bock
Jonas Künne schoss für die Burgdorfer den Ball nicht rein - sondern lief mit der Kugel über die Linie (Archivbild).
Jonas Künne schoss für die Burgdorfer den Ball nicht rein - sondern lief mit der Kugel über die Linie (Archivbild). © Sascha Priesemann
Anzeige

Am Ende war es für Jonas Künne eine Leichtigkeit, seine TSV Burgdorf jubeln zu lassen. Und der TSV-Angreifer schmeckte den Moment gegen den FC Eldagsen auch voll aus. Burgdorf-Coach Holger Kaiser hatte zuvor die ganze linke Seite ausgewechselt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Als Jonas Künne 45 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit Eldagsens Torhüter Diego Otniel Marrero Pérez umkurvt hatte, hätte er den Ball lässig ins Tor schieben können. Tat er aber nicht. Burgdorfs Mann des Tages lief mit dem Spielgerät am Fuß fast bis ins Tor der Gastgeber, er genoss seinen Treffer, schließlich würde dieser ziemlich sicher drei Punkte wert sein. 300 Sekunden später war er es wirklich, nachdem André Gehrke die finale Chance ungenutzt gelassen hatte: Sein Freistoß flog weit übers Tor von Philipp Sauer.

Das ist das Landesliga-Keeper-Ranking der Landesliga Hannover (Stand: 30.11.17):

Zur Galerie
Anzeige

​Kaiser tauscht die linke Seite komplett

Doch zurück auf Anfang: Auf dem holprigen wie tiefen Geläuf – der morgendliche Versuch, den Rasen zu walzen, hatte nach einer Bahn abgebrochen werden müssen – waren gelungene Spielzüge Mangelware, neben dem Platz war bisweilen mehr los als darauf. Die Gäste waren zunächst die aktivere Mannschaft und hatten auch die erste Chance: Nico Eccarius legte im Strafraum zurück auf Künne, der noch einen Gegenspieler aussteigen ließ, abzog – und nicht jubeln durfte, denn Sebastian Mende klärte auf der Linie (4.). Nach einem Foul an Lauri Schwitalla zeigte Gehrke seine technischen Fertigkeiten und zirkelte den Ball aus 25 Metern zentraler Position mit links in den linken Knick (14.). Bis zur Pause waren nun die Platzherren die bessere Elf, Tilman Gust hätte erhöhen können, scheiterte jedoch zweimal am stark reagierenden Sauer (17., 34.). Burgdorfs Trainer Holger Kaiser gefiel es überhaupt nicht, dass seine Mannschaft scheinbar auf alles, aber nicht aufs Fußballspielen fokussiert war: „Quatscht nicht immer mit dem Schiedsrichter oder Gegner“, forderte er und hatte zu diesem Zeitpunkt längst auf 4-4-2 umgestellt. Kuriose Randnotiz: Noch vor der Pause hatte Kaiser seine linke Seite komplett ausgetauscht, erst ging Noel Köhler, kurz darauf musste Johannes Lübow wegen einer Zerrung im rechten Oberschenkel vom Feld.

Mehr im Sportbuzzer Hannover

​Künne trübt FC-Bowlingabend 

In Hälfte zwei musste sich dann Trainerkollege und Namensvetter Holger Gehrmann mehr ärgern. „Die ist von uns gar nichts mehr gewesen. Die Burgdorfer haben uns den Schneid abgekauft“, haderte Eldagsens Coach, dem vor allem die Entstehung des Ausgleichs aufs Gemüt geschlagen hatte, nach dem Abpfiff. „So darfst du nicht verteidigen“, sagte er mit Blick auf das 1:1 – nach einer Ecke für sein Team. Es folgte ein langer Abschlag von Sauer, Künne war frei durch, wurde von Marrero Pérez zwar im Strafraum zur Seite abgedrängt, brachte den Ball aber dennoch in die Mitte, wo Elias Engelhardt klären wollte (51.). Einigen Eldagsern ging sichtlich die Puste aus, ein wuchtiger Distanzschuss von Jan Flügge (57.) und ein tückischer Aufsetzer von Pascal Geide (85.) – das war es mehr oder minder. „Ein Punkt wäre aber auch okay gewesen“, sagte Gehrmann nicht zuletzt angesichts der Tatsache, dass er von der Bank kaum nachlegen konnte. Doch es sollte ja noch der Auftritt des Jonas Künne folgen, der dafür sorgte, dass die Eldagser ihren Bowlingabend in Hannover zumindest mit gedämpfter Stimmung begannen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt