10. August 2018 / 18:06 Uhr

FC Förderkader: Anschluss zu den Spitzenteams soll hergestellt werden

FC Förderkader: Anschluss zu den Spitzenteams soll hergestellt werden

Johannes Weber
Förderkader-Trainer Stephan Malorny.
Förderkader-Trainer Stephan Malorny. © Johannes Weber
Anzeige

Der Rostocker Verbandsligist hat im Sommer einige Nachwuchsspieler in den Männerbereich hochgezogen. Auftakt beim Aufsteiger SV Hanse Neubrandenburg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der FC Förderkader René Schneider hat eines der jüngsten Teams in der höchsten MV-Spielklasse. In diesem Sommer zogen die Rostocker wieder vier Youngster (Hans-Christian Schmidt, Justin Blumberg, Florian Jahns, Florian Hübner) aus dem eigenen Nachwuchs in den Herrenbereich hoch. Damit verfolgt Trainer Stephan Malorny konsequent seinen Weg, den er schon seit Jahren geht. „Wir wollen den Anschluss zu den Spitzenteams herstellen. Eine genaue Punktzahl am Saisonende geben wir nicht vor“, nennt der 60-Jährige das Ziel für die bevorstehende Spielzeit. Mit Marcel Klein (Grimmener SV), Jonah Grest (MSV Neuruppin) und Philip Fleischer (PSV Ribnitz-Damgarten) holte der Klub vom Damerower Weg zudem drei externe Zugänge.

In den vergangenen drei Jahren steigerte der Förderkader seine Punktausbeute kontinuierlich. Die 48 Zähler aus der Vorsaison will man toppen. „Zudem wollen wir endlich auch wieder gegen Spitzenteams siegen. Das ist uns in der abgelaufenen Spielzeit nicht gelungen“, sagt Malorny.

Mehr zur Verbandsliga

Seine Mannschaft startet mit einem Auswärtsspiel bei Neuling SV Hanse Neubrandenburg. „Aufsteiger sind zu Beginn immer hoch motiviert und liefern vor allem in der Hinrunde gute Leistungen. Deswegen nehmen wir die Aufgabe sehr ernst“, so der Trainerfuchs. Ihm werden mit Paul Baaske, Ron Tarra und Pierre Malorny drei wichtige Akteure fehlen.

Die Vorbereitung auf die Saison bewertet Malorny als positiv. Auch wenn es mit drei sieglosen Partien (2:2 beim FSV Bentwisch, 0:3 beim Malchower SV, 1:2 beim Laager SV) holprig losging, landete der FC Förderkader zwei Erfolge zum Abschluss gegen die Landesligisten SV Hafen Rostock (6:1) und Lübzer SV (7:1).

Jetzt abstimmen: Verbandsliga bis Landesklasse - Wer wird Erster?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt