12. Oktober 2017 / 21:40 Uhr

FC Förderkader bei Spitzenreiter Güstrower SC: Haben nichts zu verlieren

FC Förderkader bei Spitzenreiter Güstrower SC: Haben nichts zu verlieren

Johannes Weber
Güstrower SC - FC Förderkader 2:2 (1:1).
Beim letzten Aufeinandertreffen trennten sich Marcel Jankowski (v., FC Förderkader) und der Güstrower SC Bjrön Plate mit 2:2. © Johannes Weber
Anzeige

Rostocker Verbandsligist ist morgen Abend um 19.30 Uhr in der Barlachstadt zu Gast / Liveticker im SPORTBUZZER.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Vorzeichen sind klar - der Güstrower SC geht als Favorit in das morgige Heimspiel gegen den FC Förderkader René Schneider. Die Barlachstädter wollen ihre Serie von sieben Siegen zum Saisonstart fortsetzen und ihren Spitzenrang behaupten.

Jemand, der etwas dagegen hat, sind die Gäste aus Rostock. Der Förderkader hat mit 12 Zählern einen ordentlichen Start hingelegt. "Mit der Punktausbeute sind wir zufrieden. Gegen Güstrow können wir völlig befreit aufspielen, wir haben nichts zu verlieren", meint Förderkader-Coach Stephan Malorny, dessen Elf am vergangenen Sonnabend im Nachholspiel gegen den SV 90 Görmin ein 1:1 holte.

Keines der vier Duelle in der Verbandsliga gegen den GSC gewannen die Hafenstädter. Es gab eine Niederlage und zuletzt drei Unentschieden in Folge. "Da sich im Güstrower Kader im Verlauf der Zeit nur wenig verändert hat, kennen wir sie sehr gut", sagt Malorny. Er will sich für die Begegnung etwas einfallen lassen, um die beste Offensive (25 Tore) der Verbandsliga zu stoppen

Nicht nur in der Defensive dürfte viel Arbeit auf die Rostocker warten, auch vorne wartet auf den Förderkader eine schwierige Aufgabe. Der GSC stellt mit vier Gegentoren ebenso die beste Abwehr der höchsten MV-Spielklasse. Der Gast hat mit dem Rostocker FC (beide sieben Gegentreffern) die drittbeste Verteidigung der Verbandsliga. Eine interessante Begegenung im Güstrower Jahnstadion ist also vorprogrammiert. Anstoß ist um 19.30 Uhr (Liveticker im SPORTBUZZER).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt