Daniel Wohllebe FC Grimma USER-BEITRAG Grimmas Coach Daniel Wohllebe konnte in Hohenstein-Ernstthal nicht zufrieden sein. © Christian Modla
Daniel Wohllebe FC Grimma

FC Grimma kassiert in Hohenstein-Ernstthal eine vermeidbare Niederlage

Die Wohllebe-Elf sündigt in Sachen Chancenverwertung sträflich und kassiert ein 2:4 (0:2).

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Hohenstein-Ernstthal. Nach neun ungeschlagenen Spielen hat es Sachsenligist FC Grimma wieder erwischt. Beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal unterlag die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe mit 2:4 (0:2) – eine Niederlage, welche aufgrund der sich bietenden Möglichkeiten absolut als vermeidbar einzustufen ist. Die Gastgeber, die sich für die 1:5-Hinspiel-Niederlage revanchieren wollten, waren nicht zwingend die bessere Mannschaft, doch zeigten sich die Westsachsen in Sachen Chancenverwertung deutlich effizienter, so dass deren Sieg insgesamt in Ordnung geht. Für die Grimmaer gilt es nun diese Niederlage ordentlich auszuwerten, den Mund abzuputzen und am kommenden Samstag um 14.00 Uhr im Heimspiel gegen den BSC Freiberg eine entsprechende Reaktion zu zeigen.

Bei strömendem Regen entwickelte sich von Beginn an eine flotte Sachsenliga-Begegnung. Bereits nach zwei Minuten hätten die Gäste bereits in Führung gehen müssen, als Rico Engler die Kugel zu Kevin Wiegner durchsteckte, dieser jedoch frei vor P. Petkov den Kasten verfehlte (2.). Doch auch die Einheimischen waren sofort in der Begegnung. Der Unterschied war hierbei, dass die Gastgeber gleich die erste Gelegenheit zu nutzen verstanden. Ein langer Ball von Schlussmann P. Petkov wurde von Weiske per Kopf genau in den Lauf von Benduhn verlängert, der Evers mit einem platzierten Flachschuss keine Chance ließ – 1:0 (15.).

Doch nur zwei Minuten später besaßen die Gäste prompt die Möglichkeit zum Ausgleich. Jackisch erlief sich einen gut getimten Pass und hatte im Anschluss daran bereits P. Petkov umkurvt, doch aufgrund der Spitze des Winkels rettete der zurückgeeilte Wittig in höchster Not (17.). In Sachen Effizienz legten die Einheimischen wenig später noch einen drauf – zweiter Schuss, zweites Tor. Heßmann nutzte eine Schaltpause in der Grimmaer Hintermannschaft und traf per Direktabnahme zum 2:0 (21.). Kurz darauf versuchte sich Kochte per Kopf nach einem Eckball, doch scheiterte er am glänzend reagierenden Evers (29.). Trotz des Rückstandes blieben die Gäste jedoch weiter dran, doch was man an Tormöglichkeiten ausließ, war an diesem Tag einfach zu viel. Nach einem Eckball von Christoph Jackisch verfehlte Wiegner aus zentraler Position per Kopf (36.). Wenig später verirrte sich ein weiterer Ball von Keeper Evers genau in den Lauf von Engler, doch hob er das Streitobjekt am Kasten vorbei (39.).

Wie man mit den Gelegenheiten umging, war einfach zu fahrlässig – dies muss die Elf ankreiden. Kurz vor der Halbzeitpause musste auf der Gegenseite FC-Schlussmann Jan Evers dann noch einmal sein Können demonstrieren, als er einen Freistoß von Gerisch aus dem Winkel kratzte (44.).

Vom Treffer zum 3:1 erholen sich die Grimmaer nicht mehr

Aus den Kabinen kamen die Muldestädter dann mit der nötigen Präsenz und Entschlossenheit. Und siehe da, nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff erzielte man den Anschlusstreffer. Ein Distanzschuss von Oliver Kurzbach verirrte sich – unter gütiger Mithilfe von P. Petkov – zum 2:1 ins Hohensteiner Gehäuse (50.). Nun wackelten die Einheimischen gehörig, die folgenden Minuten gehörten ganz klar den Gästen. Allerdings verpassten es die Wohllebe-Schützlinge sich selbst zu belohnen. Als Wiegner allein auf P. Petkov zulief, verhinderte der VfL-Keeper den Ausgleich (57.), bei einem Schuss von Wiegner half den Westsachsen der Pfosten (62.).

Die Gäste drückten nun vehement, Hohenstein-Ernstthal kam so gut wie zu keiner Entlastung. Die nächste Riesengelegenheit versiebte Engler als er von der
Strafraumgrenze knapp verzog, dabei jedoch den besser postierten Wiegner übersah (68.). Der Ausgleich hätte längst fallen müssen, doch fiel wenig später die Vorentscheidung auf der Gegenseite. Nach einem VfL-Konter lenkte Evers die Kugel einen Weiske-Schuss zwar zunächst noch an den Pfosten, doch Benduhn
reagierte als Schnellster und drückte die Kugel zum 3:1 über die Linie (77.).

Damit war eine Art Vorentscheidung gefallen, von diesem Genickschlag erholten sich die Gäste nun nicht mehr. Stattdessen fing man sich wenig später noch den vierten Gegentreffer ein. Nach einem Foulspiel von Evers am eingewechselten Erler zeigte Schiedsrichter Albert (Muldenhammer) auf den ominösen Punkt. Benduhn ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und steuerte mit diesem verwandelten Strafstoß sein drittes Tor in diesem Spiel bei – 4:1 (80.). Beinahe hätte der Angreifer noch einmal nachgelegt, doch verfehlte er diesmal knapp das Ziel (83.).

Zwar bemühten sich die Gäste in der Endphase das Ergebnis noch etwas freundlicher zu gestalten, doch immer wieder waren Nebenkriegsschauplätze und interne Kritik wichtiger. Dennoch gelang dem Wohllebe-Team zum Ende noch der zweite Treffer. Scheiterte Jackisch zunächst mit einem Schuss an P. Petkov (85.), verkürzte Wiegner drei Minuten vor Schluss auf 4:2. Nach einem Fehler von Wilhelm umkurvte er der VfL-Keeper und schoss aus spitzem Winkel zum 4:2 ein (87.).

Hohenstein-Ernstthal: P. Petkov – Wilhelm, Kochte, Wittig, Gerisch – Heßmann (ab 67. Blankenburg), Colditz, Heinrich, Tomczyk (ab 75. Erler) – Benduhn, Weiske (ab 81. Swiatkiewicz) – *Trainer: *R. Petkov.

Grimma: Evers – Radig, Dietrich, Brand, Kurzbach – Tröger, Schwarz – Jackisch, Engler, Szepesi (ab 46. Wagner) – Wiegner – Trainer: Wohllebe.

Schiedsrichter: Albert (Muldenhammer) – Schiedsrichter-Assistenten: Götze (Mittweida), Werrmann (Plauen).

Tore: 1:0 Benduhn (15.), 2:0 Heßmann (21.), 2:1 Kurzbach (50.), 3:1, 4:1 Benduhn (77., 80. – Foulstrafstoß – Evers an Erler), 4:2 Wiegner (87.).

Gelbe Karten: Heinrich (Foulspiel – 33.) – Kurzbach (Foulspiel – 43.), Brand (Meckern – 55.), Wiegner (Meckern – 58.), Wagner (Foulspiel – 69.), Evers (Meckern – 70.).

*Reservebänke: *Grabowski (Tor) – Friedrich (Tor), Konzok, Nehring.

Zuschauer: 155 im HOT-Sportzentrum (Kunstrasen) zu Hohenstein-Ernstthal.

Region/Leipzig FC Grimma VfL 05 Hohenstein-E. FC Grimma (Herren) VfL 05 Hohenstein-E. (Herren) Landesliga Sachsen WEKU Sachsenliga (Herren) VfL 05 Hohenstein-E.-FC Grimma (19/03/2017 16:00) Kreis Muldental/Leipziger Land ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige