Soufian Benyamina (l.) trifft in dieser Szene zum 1:0 für Hansa gegen Fortuna Köln. Am Ende mussten sich die Rostocker jedoch mit einem Punkt begnügen. Soufian Benyamina (l.) trifft in dieser Szene zum 1:0 für Hansa gegen Fortuna Köln. Am Ende mussten sich die Rostocker jedoch mit einem Punkt begnügen. © Lutz Bongarts
Soufian Benyamina (l.) trifft in dieser Szene zum 1:0 für Hansa gegen Fortuna Köln. Am Ende mussten sich die Rostocker jedoch mit einem Punkt begnügen.

FC Hansa verpasst Heimsieg gegen Fortuna Köln

Rostocker Drittligist muss sich am Mittwochabend mit einem 1:1 begnügen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rostock. Wieder hat es für den FC Hansa nicht mit einem Sieg geklappt. Der Fußball-Drittligist kam am Mittwochabend im Heimspiel gegen Fortuna Köln nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Für die Ostseestädter war's das dritte sieglose Spiel in Folge.

Nach einer enttäuschenden ersten Hälfte mit wenig Torraumszenen auf beiden Seiten reagierte Hansa-Trainer Christian Brand in der Pause. Er brachte Stürmer Soufian Benyamina für Mittelfeldspieler Tommy Grupe. Die Einwechslung machte sich nach 56 Minute bezahlt. Benyamina tankte sich durch die Kölner Abwehr und traf zum 1:0. Hansa beflügelte die Führung allerdings nur kurz.

Bildergalerie zum Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen Fortuna Köln.

Wenig später hatte Kölns Coach Uwe Koschinat ebenfalls ein glückliches Händchen bei seiner Einwechslung. Fortuna-Kicker Cimo Röcker erzielte nur sechs Minuten nach seiner Hereinnahme den Ausgleich mit einem Dropkick. Kurz vor dem Ende flog der Torschütze wegen groben Foulspiels an Rostocks Fabian Holthaus mit der Roten Karte vom Platz.

Hansa drängte fortan in Überzahl auf den Siegtreffer. Bei einem Freistoß kam der FCH zwei Mal zum Schussversuch, allerdings klärten die Gäste die Situation zwei Mal auf der Torlinie. Am Ende blieb es beim 1:1. Rostock ist in der Tabelle nun auf Rang 15 mit 34 Punkten. Der Vorsprung auf einen Abstiegsrang beträgt sechs Zähler.

Hansa-Trainer Christian Brand nach dem Spiel. "Uns hat im ersten Durchgang die Zielstrebigkeit zum Tor gefehlt. Nach dem Seitenwechsel haben wir den Weg zum gegnerischen Tor direkter gesucht, leider hat es nur zu einem Punkt gereicht", so der 44-Jährige.

Am kommenden Montag (19.30 Uhr/Liveticker im OZ-Sportbuzzer) steht für den FC Hansa Rostock das nächste Spiel auf dem Programm. Dann gastieren die Rostocker zum Ostderby beim FSV Zwickau. Der Aufsteiger ist bislang das beste Rückrundenteam, gewann von sechs von acht Partien in diesem Jahr.

FC Hansa: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Hoffmann, Holthaus - Erdmann, Grupe (46. Benyamina) - Quiring (77. Gebhart), Bischoff (82. Stevanovic), Andrist - Väyrynen.
Tore: 1:0 Benyamina (56.), 1:1 Röcker (77.).
Rote Karte: Röcker (87., Köln/grobes Foulspiel)
Zuschauer: 9300.

Der Liveticker zum Spiel noch einmal zum Nachverfolgen

F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock SC Fortuna Köln SC Fortuna Köln (Herren) F.C. Hansa Rostock-SC Fortuna Köln (15/03/2017 20:00) 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Region/Mecklenburg Vorpommern

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE