11. Februar 2019 / 13:54 Uhr

FC Insel Usedom II: Umbruch kommt nach der Saison

FC Insel Usedom II: Umbruch kommt nach der Saison

Detlef Spiller
Symbolbild
Der FC Insel Usedom II bekam in der Hinrunde keine Konstanz in seine Leistungen. © Sven Just
Anzeige

Der Kreisligist musste sich nach dem ersten Halbjahr mit Platz neun begnügen. Aufstellungen für die Partien wechselten ständig.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bansin. Vor Beginn der Saison 2018/19 in der Fußball-Kreisliga war sich der Vorstand des FC Insel Usedom darüber im klaren, dass die zweite Mannschaft keine Bäume ausreißen wird. Zu unausgeglichen war (und ist) das Team von Trainer Christian Rütze besetzt. „Wir müssen mit der Situation klar kommen, weil personell erst 2019/20 Besserung in Aussicht ist. Dann hoffen wir auf einige 17-jährige Talente, die die Mannschaft verjüngen werden. Aber bis zum Saisonende bin ich dankbar für die Hilfe der älteren Spieler. Die Platzierung ist zweitrangig“, äußerte sich Rütze realistisch.

Zahlreiche Routiniers, einige junge Spieler, aber nur wenige im sogenannten „besten“ Fußballalter bildeten einen Kader, der nur selten konkurrenzfähig war. Da auch das Landesklasse-Team personelle Probleme hatte, sprangen notgedrungen oft Spieler der „Zweiten“ ein.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald

Der neunte Platz (von elf Teams) ist daher kaum verwunderlich. Zwei klaren Siegen gegen Buddenhagen und Lassan standen sechs teils sehr heftige Niederlagen gegenüber. Wie wichtig die „Oldies“ noch sind, bewiesen Ronny Rodenhagen (37), Steffen Benthin (48) und Rick Richter (31), die 15 der 17 Bansiner Tore erzielten.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt