20. August 2018 / 18:30 Uhr

FC Insel Usedom spielt starke 45 Minuten

FC Insel Usedom spielt starke 45 Minuten

Detlef Spiller
Rico Gohlke kurbelte die Offensive des FCU mit an. Hier wird er vom Malchower Erik Meschter attackiert.
Rico Gohlke kurbelte die Offensive des FCU mit an. Hier wird er vom Malchower Erik Meschter attackiert. © Detlef Spiller
Anzeige

Bansiner Kicker verlieren Pokalspiel gegen den Malchower SV nach 2:1-Führung mit 2:6 . Außenseiter liegt zweimal vorn.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bansin. Wie im Vorjahr hatte der FC Insel Usedom das Glück (oder auch das Pech), in der ersten Runde des Landespokals gegen einen Amateur-Oberligisten spielen zu müssen. Auch diesmal waren die Spielverläufe ähnlich. Wurde gegen den Torgelower SV nach einem starken 0:1 zur Pause noch mit 0:9 verloren, so lieferte das Team von Hagen Reeck und Roman Maaßen bei der diesjährigen 2:6-Niederlage gegen den Malchower SV eine grandiose erste Halbzeit ab. 2:2 stand es beim Pausenpfiff, doch eine Usedomer Führung wäre durchaus verdient gewesen.

„Wir haben 70 Minuten lang sehr gut mitgehalten und gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Aber in so einem Spiel muss man seine Chancen unbedingt nutzen. Das gelang leider nicht. Nachher ging uns die Kraft aus, woraus individuelle Fehler resultierten, die der Gegner zum hohen Sieg nutzte“, so das Fazit von Reeck.

Zunächst beherzigten seine Spieler die Vorgabe, sofort die Initiative zu ergreifen, was mit einer zweimaligen Führung belohnt wurde. Sehenswert die Vorbereitung des 1:0 über Kostiantyn Karaman und Philipp Rüh. Auch technisch und läuferisch waren Karaman, Paul Zerbe, Rico Gohlke, Rüh und Krzysztof Hus dem Gegner in dieser Phase ebenbürtig. „Leider fielen die Ausgleichstore zu schnell“, bemängelte Maaßen. Zwar mussten auch Keeper Andrzej Fica und die Abwehr um Martin Schmidt und Robert Woykos viele Situationen entschärfen, doch die Chancen von Zerbe (Latte), Karaman (28./41.) und Gohlke waren zwingender. Tenor unter den Zuschauern: So gut waren die Bansiner hier lange nicht mehr.

Mehr zum Landespokal

Im zweiten Durchgang machte der Gast mehr Druck. Ein tückischer Aufsetzer zum 3:2 ließ Fica recht alt aussehen. Spätestens mit dem Doppelschlag zum 5:2 war das Match entschieden. Hus setzte noch eine Rakete ab, ehe der 2:6-Endstand fiel. „Unser Sieg war hoch verdient. Die Usedomer zeigten starke Gegenwehr, profitierten aber auch von unserem lange zu laschen Auftreten“, kommentierte Malchows Trainer Sven Lange.

FC Insel Usedom: Fica – Kwiatkowski (76. Pröhl), Schmidt, Woykos, Bartl (46. Will) – Wozny, Hus – Gohlke – Zerbe, Rüh, Karaman.
Tore: 1:0 Wozny (11.), 1:1 Voß (11.), 2:1 Hus (22.), 2:2 Täge (25.), 2:3 Alergush (51.), 2:4, 2:5 Klöckner (69./70.), 2:6 Täge (80.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt