29. April 2017 / 22:00 Uhr

FC Inter und SSV Markranstädt im Gleichschritt: Die beiden Oberligateams verlieren 1:3

FC Inter und SSV Markranstädt im Gleichschritt: Die beiden Oberligateams verlieren 1:3

Frank Müller
SSV Markranstädt vs. FC International Leipzig
Sowohl der FC International (orange) als auch der SSV Markranstädt (blau) verloren ihr aktuelles Oberligaspiel 1:3. © Carsten-Ekkehard Wind
Anzeige

Der FCI unterliegt in Schiebock, die Markranstädter müssen gegen den FSV Barleben die Segel streichen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Zweimal 1:3 – sowohl der FC Inter Leipzig als auch der SSV Markranstädt erlitten am Sonnabend in der Oberliga eine 1:3-Niederlage. Inter unterlag beim Tabellendritten Bischofswerdaer FV und bleibt damit auf Rang sieben, die Markranstädter verloren ihr Heimspiel gegen den FSV Barleben (Zwölfter) und verharren damit am Tabellenende.

Inter geriet vor 127 Zuschauern in der Holzwaren-Simundt-Kampfbahn zu „Schiebock“ bereits in der vierten Minute ins Hintertreffen, als Tom Hagemann für die Bischofswerdaer traf. Ihm gelang auch das 2:0 für den BFV kurz nach dem Seitenwechsel (48. min), womit die Partie vorentschieden schien. Cornelius Gries machte für die Oberlausitzer in der 85. Minute endgültig den Deckel drauf, ehe der zuletzt stets treffende Kimmo Hovi zumindest noch für das Leipziger Ehrentor sorgte (89. min).

Der SSV Markranstädt musste daheim vor 70 Besuchern ebenfalls relativ früh ein Gegentor hinnehmen. Der Barlebener Christopher Kalkutschke war für die Rand-Magdeburger erfolgreich (20. min). Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff konnte SSV-Kapitän Marcel Nüchtern jedoch ausgleichen und weckte damit neue Hoffnung im Markranstädter Lager (45. min). Dieses Aufflackern machte dann erneut Kalkutschke zunichte, als er zum 1:2 vollstreckte (63. min). Die Entscheidung zum 1:3 markierte der erst zehn Minuten zuvor eingewechselte Philipp Brix in der Schlussphase (85. min).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt