22. August 2014 / 09:28 Uhr

FC International holt ehemaligen RB-Stürmer Papadimitriou

FC International holt ehemaligen RB-Stürmer Papadimitriou

Frank Müller
Christos Papadimitriou (Archivbild) USER-BEITRAG
Christos Papadimitriou (Archivbild) © Christian Modla
Anzeige

Neuer Sachsenligist vor Heimspiel-Premiere gegen Einheit Kamenz. Kickers Markkleeberg empfangen Döbeln.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. „Wir freuen uns schon“, verrät Trainer Heiner Backhaus vor der Heimspielpremiere des FC International. Einerseits auf die Sachsenliga-Heimspielpremiere gegen Einheit Kamenz, doch wohl noch mehr über diese Neuigkeit: Inter konnte RB-Stürmer Christos Papadimitriou (20) verpflichten. Backhaus kennt ihn schon aus seiner Zeit als Co-Trainer bei AEK Athen. „Er hielt sich ohnehin bei uns fit, hatte keinen Verein, und in seiner Heimat Griechenland sieht es derzeit nicht so rosig aus“, erklärt der Coach. Er „angelte“ so den zuletzt vertragslosen Profi. Backhaus verrät zwei Motive seines Schützlings: „Er kann sich hier zeigen und mag Leipzig.“

Mehr zum Thema

Den renovierten Rasen im Mariannenpark wird der Grieche auch mögen. „Unser Platz liegt in neuem Glanz, aber Kamenz wird ein harter Prüfstein“, weiß Backhaus vor dem Match am Samstag (Anstoß 15 Uhr, Eintritt frei). Zum Auftakt spielten beide remis, Inter 1:1 in Freiberg, Kamenz 0:0 gegen Bischofswerda.

Die Markkleeberger Kickers stehen nach Auffassung von Trainer Heiko Brestrich schon ein wenig „mit dem Rücken zur Wand“. Den Auftakt hatten sie beim Neuling Empor Glauchau mit 1:3 „versemmelt“, mit dem gleichen Frusterlebnis (gegen Eilenburg) im Gepäck kommt der Döbelner SC in den Sportpark Camillo Ugi. „Den Start hatte ich mir natürlich anders vorgestellt“, gesteht Brestrich, „aber wir sind für Sonnabend gut vorbereitet.“ Auf den verletzten Rico Balzer (muskuläre Probleme) muss der Übungsleiter jedoch verzichten, ebenso auf den im Urlaub befindlichen Kevin Adam. Felix Petter kann nach seiner Verletzung seit Kurzem zumindest wieder trainieren.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt