10. April 2018: Der Ex-Römer Mohamed Salah trifft für den FC Liverpool zum 1:1 im Viertelfinal-Rückspiel bei Manchester City - und die Fans der Reds sind außer Rand und Band... 10. April 2018: Der Ex-Römer Mohamed Salah trifft für den FC Liverpool zum 1:1 im Viertelfinal-Rückspiel bei Manchester City - und die Fans der Reds sind außer Rand und Band... © imago/PRiME Media Images
10. April 2018: Der Ex-Römer Mohamed Salah trifft für den FC Liverpool zum 1:1 im Viertelfinal-Rückspiel bei Manchester City - und die Fans der Reds sind außer Rand und Band...

FC Liverpool gegen AS Rom live im TV, Online-Stream und Ticker schauen

Das Halbfinale der Champions League live im TV, Stream und Ticker: Liverpool mit Jürgen Klopp empfängt Rom. Läuft das Spiel auch im Free-TV? Wie man die Partie sehen kann.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der FC Liverpool kann bei seiner ersten Halbfinal-Teilnahme in der Champions League seit zehn Jahren zufrieden sein. Rein statistisch gesehen ist die Partie FC Liverpool gegen AS Rom am Dienstag (20.45 Uhr / live im SPORTBUZZER-Ticker) eine Art Wunschlos für die Reds.

Ein gutes Omen ist es in jedem Fall. 1977 und 1984 holte Liverpool im Stadio Olimpico den Europapokal der Landesmeister – erst gegen Borussia Mönchengladbach (3:1), dann gegen den Lokalmatador AS Rom im Elfmeterkrimi. 2001 schalteten die Reds die Roma auf dem Weg zum UEFA-Cup-Triumph im Achtelfinale erneut aus. „Zeit zur Rache“, hatte die italienische Zeitung Corriere dello Sport nach der Auslosung am 16. April denn auch die Zeichen der Zeit erkannt…

Hier lesen: Klopp vor Champions-League-Knaller gegen Rom: Liverpool nicht unter Druck

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp blickt zuversichtlich auf das Champions-League-Halbfinale gegen den AS Rom voraus. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp blickt zuversichtlich auf das Champions-League-Halbfinale gegen den AS Rom voraus. © 2018 Getty Images

Für Liverpools Superstar Mohamed Salah (25), in dieser Woche zum Spieler des Jahres in England gekürt, wird es ein Wiedersehen mit dem Ex-Klub. Der Ägypter hatte in 83 Spielen für den Serie-A-Klub 34 Treffer erzielt, ehe ihn Liverpool im vergangenen Sommer für 42 Mio. Euro an die Merseyside holte. Salahs gigantische Bilanz seither bei den Reds: 41 Tore in 46 Pflichtspielauftritten. Allein in der Champions League erzielte der neue Publikumsliebling acht Treffer in zehn Begegnungen, traf u. a. zum überlebenswichtigen 1:1-Zwischenstand im Viertelfinal-Rückspiel bei Manchester City (Hinspiel: 3:0). Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino, kongenialer Partner von Salah in Liverpools Top-Offensive, erzielte in dieser Partie den 2:1-Siegtreffer.

Hier lesen: Liverpool-Kultspieler McAllister: „Klopp kann zur Legende werden“

Liverpool-Legende Gary McAllister (l.) schwärmt in höchsten Tönen von Trainer Jürgen Klopp Liverpool-Legende Gary McAllister (l.) schwärmt in höchsten Tönen von Trainer Jürgen Klopp © Imago-Montage

„Ich glaube nicht, dass Mo Salah einen freundlichen Empfang durch die Fans erleben wird“, so Liverpools deutscher Trainer Jürgen Klopp (50), „seine früheren Mitspieler werden ihn sehr schnell spüren lassen, dass er nicht mehr zu ihnen gehört.“ Für Klopp ist AS Rom alles andere als ein zu unterschätzender Gegner. Das Team aus der italienischen Hauptstadt um den Ex-Wolfsburger Edin Dzeko machte im Viertelfinale gegen den FC Barcelona ein 1:4 aus dem Hinspiel noch wett – und zog mit 3:0 ins Halbfinale ein.

Pressestimmen zum Rom-Wunder gegen Barcelona

„Niemand hat mit einem derartigen Ergebnis gerechnet“, sagte Klopp vor dem Spiel, „sie haben alle Spieler zur Verfügung und haben in der Offensive alle Optionen. In der Abwehr sind sie traditionell stark und sie verfügen über eine Menge Erfahrung.“ Roma-Verteidiger Aleksandar Kolarov (32): „Gegen Barcelona sind wir als Team aufgetreten und wir haben uns nicht nur auf Lionel Messi konzentriert. Wenn wir so auftreten, können wir auch gegen Liverpool Großes erreichen.“ Klopp schonte am Samstag im Liga-Spiel bei West Bromwich Albion (2:2) mit Firmino, Andrew Robertson, Trent Alexander-Arnold, Dejan Lovren und Alex Oxlade Chamberlain fünf Stammspieler.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Wie sehe ich das Spiel FC Liverpool gegen AS Rom live im TV?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Spiel FC Liverpool gegen AS Rom live und exklusiv. Die Übertragung läuft am Dienstag bereits ab 19 Uhr bei Sky Sport 1 und HD. Kommentator in Anfield ist Wolff-Christoph Fuss. Im Münchner Sky-Studio begrüßt Jessica Kastrop u. a. Liverpool-Legende Dietmar Hamann und Ex-BVB-Profi Patrick Owomoyela.

Wird FC Liverpool gegen AS Rom live im Free-TV übertragen?

Nein. Sky hält die Exklusivrechte. Ausschnitte der Partie gibt es später im frei zu empfangenden Sky-Kanal Sky Sport News HD sowie am Mittwoch im Anschluss an die Live-Begegnung FC Bayern München gegen Real Madrid im ZDF ab ca. 22.45 Uhr.

Gibt es einen Livestream?

Ja. Wer als Sky-Kunde keinen Fernseher zur Verfügung hat, kann das Spiel FC Liverpool gegen AS Rom über Sky Go im Livestream ansehen. Das geht über PC, Smartphone und Tablet. Sky hat eine App entwickeln lassen, die man im iTunes- und Google-Play-Store kostenfrei herunterladen kann.

Gibt es auch einen kostenlosen Live-Stream?

Das Internet bietet natürlich Alternativen, wenn Du nicht für den Livestream zum CL-Spiel FC Liverpool gegen AS Rom bezahlen willst. Allerdings musst Du Dich auf eine schlechtere Bild- und Tonqualität, ausländische Kommentatoren und nervige Pop-ups einstellen. Außerdem bewegt man sich in einer rechtlichen Grauzone, weil die Legalität solcher Streams umstritten ist.

Wie verfolge ich das Spiel im Liveticker?

Der SPORTBUZZER bietet einen Liveticker zum Spiel FC Liverpool gegen AS Rom an. Alle Tore, Karten, Highlights und Aktionen gibt es hier ab 20.30 Uhr.

Champions League Liverpool FC-AS Rom (24/04/2018 20:45) Liverpool FC (Herren) AS Rom (Herren) Liverpool FC AS Rom

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige