16. April 2018 / 10:02 Uhr

FC Rethen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück

FC Rethen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück

Redaktion Sportbuzzer
Felix Rose löst Jürgen Walter Osiewacz als 1. Vorsitzenden ab USER-BEITRAG
Felix Rose löst Jürgen Walter Osiewacz als 1. Vorsitzenden ab © FC Rethen
Anzeige

Viele wichtige Themen gab es auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des FC Rethen zu besprechen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der FC Rethen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück und hatte bei der Jahreshauptversammlung im März auch viele Gründe, positiv in die Zukunft zu schauen. 

Insbesondere der Jugendbereich ist durch eine Vielzahl an Mannschaften und hoch motivierte Trainerteams gut für die kommenden Jahre gerüstet. Die anstehende Hannover 96-Fußballschule wird zudem ein weiteres Highlight für die Kicker in 2018. 

Auch der Neubau des seit Jahren geplanten Vereinsheims schreitet gut voran, so dass voraussichtlich im Mai 2018 die Eröffnung gefeiert werden kann. Hier finden dann alle Mannschaften ihr neues Zuhause und moderne Innen- und Außenanlagen laden auch Fans zum Verweilen ein. 

Die anstehende Vorstandswahl lief aufgrund der guten Botschaften wie erwartet ab. Jürgen Walter Osiewacz, seit vielen Jahren 1. Vorsitzender des FC Rethen stellte sein Amt zur Verfügung und Felix Rose, seit 1986 als Spieler und zusätzlich seit einigen Jahren als Vorstandsmitglied im Verein tätig, wurde einstimmig als Nachfolger in das Amt des 1. Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen mit Thomas Richter (2. Vorsitzender), Bernhard Lange (Geschäftsführer), Bernd Merten (Schriftführer), Michael Brunke, Fabian Schäfer, Oliver Ehring und Mirko Schulze die weiteren Vorstandsmitglieder. 

Einziger Wehmutstropfen im Jahr 2017 war die Performance der Herrenmannschaften. Hier konnte bei der 1. Herren ein erneuter Abstieg nicht verhindert werden und die 2. Herren musste kürzlich aufgrund einer zu geringen Spieleranzahl vom Spielbetrieb abgemeldet werden. 

Ziele für das Geschäftsjahr 2018 sind demnach die Stabilisierung des Herrenbereichs sowie der konsequente Ausbau der Jugendmannschaften. Dazu Felix Rose: "Die Weichen sind gestellt und wir sind guter Dinge, den Stellenwert des FC Rethen für unsere Spieler und die Stadt Laatzen auf hohem Niveau weiterentwickeln zu können."

 

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt