08. Juli 2018 / 18:55 Uhr

FC Schönberg gewinnt erstes Testspiel mit 4:2

FC Schönberg gewinnt erstes Testspiel mit 4:2

Steffen Oldörp
Gelungener Einstand: Schönbergs Neuzugang Marcel Nagel (l.) erzielte zwei Tore gegen den TSV Pansdorf.
Gelungener Einstand: Schönbergs Neuzugang Marcel Nagel (l.) erzielte zwei Tore gegen den TSV Pansdorf. © Jens Upahl
Anzeige

Maurinestädter steigern sich gegen den Landesligisten TSV Pansdorf in der zweiten Halbzeit.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Schönberg. Fünf Tage nach dem Trainingsauftakt hat der FC Schönberg sein erstes Testspiel gewonnen. Gegen den TSV Pansdorf aus der Landesliga Holstein gewann die Mannschaft von Neutrainer Thomas Manthey am Freitag nach bislang drei Trainingseinheiten mit 4:2. „Unterm Strich wäre ein Unentschieden sicher verdient gewesen“, sagte Manthey angesichts der zwei unterschiedlichen Halbzeit.

In den ersten 45 Minuten war Schönbergs Coach mit dem Auftritt zufrieden. Die Grün-Weißen hatten Zug nach vorn und kamen in den ersten 15 Minuten zu zwei guten Chancen. Neuzugang Felix Kaben scheiterte mit einem Schuss an Pansdorfs Torwart Dennis Schramm. Hannes Komoss verfehlte das Tor der Gäste anschließend nach einer Flanke von Marcel Nagel nur knapp. Besser machte es der Torjäger in der 16. Minute. Nach einem Doppelpass mit Neuzugang Kevin Rosinski traf Komoss von der Strafraumgrenze zur Führung. Rosinski und Marcel Kaben hatten danach weitere Möglichkeiten. TSV-Keeper Schramm reagierte vor allem beim Schlenzer von Kaben stark und verhinderte eine höhere Pausenführung.

Nach dem Wiederanpfiff ein anderes Bild. Die Gäste taten sich schwer, Pansdorf kam immer besser ins Spiel und nutzte die Unkonzentriertheiten aus. In der 55. Minute glich Paul Manthe zum 1:1 aus. Nur zwei Minuten später hatten die Gäste erneut Grund zum Jubeln. Torschütze diesmal: Kai Hahn. „Leider lief es bei uns in der zweiten Halbzeit nicht so gut. Da wurde deutlich, dass wir als Team noch Zeit brauchen“, analysierte Manthey. Auch wenn spielerisch noch nicht alles klappte, wurde deutlich, dass die Einstellung der Grün-Weißen stimmt. Innerhalb von neun Minuten drehten sie ein fast verloren geglaubtes Spiel.

Mehr zur Landesliga West

Der zur Halbzeit eingewechselte Marcel Behm traf in der 81. Minute zum 2:2, nachdem Finn Lukas Burmeister den Ball in der eigenen Hälfte erobert hatte und nach schönem Solo für den Stürmer auflegte. Neuzugang Marcel Nagel sorgte kurz vor dem Schlusspfiff (88./89.) mit einem Doppelpack für den 4:2-Endstand beim ersten Vorbereitungsspiel nach der kurzen Sommerpause von nur zwei Wochen für die Landesliga-Kicker des FC Schönberg. „Dass wir noch drei Tore gemacht haben, spricht für die Mannschaft“, freute sich Manthey über die gute Moral seiner Truppe.

Pansdorfs neuer Trainer Helge Thomsen war mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotz der Niederlage größtenteils zufrieden: „Für uns war es ein Supertest. Wir haben uns gut bewegt.“ Unterm Strich wäre für ihn, wie für Thomas Manthey, ein Unentschieden gerechter gewesen.

Das nächste Testspiel bestreitet der FC Schönberg am kommenden Sonntag. Gegner ab 14 Uhr im Palmberg-Stadion ist dann der TSV Elmshorn.

FC Schönberg: Scherz – Schameitke, Komoss (46. Schröter), Köpke (46. F. Burmeister), Aldermann (46. Behm), Rosinski (46. Iserhot), Kaben, Kowalski, Nagel, Worreschck, S.Burmeister (46. Miltzow)
Tore: 1:0 Komoss (16.), 1:1 Manthe (55.), 1:2 Hahn (57.), 2:2 Behm (81.), 3:2 Nagel (88.), 4:2 Nagel (89.)
Schiedsrichter: Marvin Tennes (Schönberg).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt