06. Dezember 2017 / 00:00 Uhr

FC Seenland Warin geht baden in Kühlungsborn

FC Seenland Warin geht baden in Kühlungsborn

Andreas Kirsch
Trainerwechsel beim TSV Schildau.
0:6 beim FSV Kühlungsborn: Der FC Seenland Warin war chancenlos. © Klaus-Dieter Gloger
Anzeige

0:6-Niederlage beim Aufstiegsaspiranten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach zuletzt vier Auswärtssiegen in Folge hatte der Fußball-Landesligist FC Seenland Warin beim Tabellenzweiten FSV Kühlungsborn an diesem Spieltag keine Chance zu punkten. Bereits zur Pause lag das Team aus der Wolfsystem-Arena uneinholbar mit 0:4 hinten. „Wir hatten diesmal absolut keinen Zugriff auf die Hausherren. Für uns ist das Spiel am Donnerstag gegen Cambs/Leezen jetzt wichtig. Die Partie in Kühlungsborn müssen wir schnell abhaken“, sagt FC-Spieler Dennis Martens.

Die Wariner bestreiten in dieser Woche noch ihre aufeinanderfolgenden Auswärtsspiele sieben und acht. Während die Elf von Trainer Norman Ziemens morgen um 19.30 Uhr auf dem Crivitzer Kunstrasenplatz bei der Spielvereinigung Cambs/Leezen antritt, folgt am Sonnabend ab 13.00 Uhr der Jahresabschluss beim Aufsteiger SV Plate.

FC Seenland Warin: Buchs – Marinho Leite, Thomas, Keil, Brandenburg, Thom, Manns, De Sena, Bründel (31. Schreiber), Marreiro Borges (73. Bode), Martens.
Tore: 1:0 Niemann (12.), 2:0 Santana (14.), 3:0 Schmitt (35.), 4:0 Santana (38), 5:0 Schmitt (64.), 6:0 Schmitt (89.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt