15. April 2018 / 22:27 Uhr

Felix Magath lästert über den HSV: "Hermann Rieger würde sich im Grabe umdrehen"

Felix Magath lästert über den HSV: "Hermann Rieger würde sich im Grabe umdrehen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Felix Magath lässt kein gutes Haar am Hamburger SV.
Felix Magath lässt kein gutes Haar am Hamburger SV. © Getty
Anzeige

Die Vereinslegende lässt in einem NDR-Interview kein gutes Haar am Hamburger SV und zieht auch über die Führungsriege des (Noch-)Dinos her. Fehlt das Verantwortungsbewusstsein?

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Vereinslegende Felix Magath geht hart mit dem Hamburger SV ins Gericht! Der 64-Jährige lässt kein gutes Haar an seinem langjährigen Ex-Verein. "Der HSV war schon in den letzten Jahren ein Verein, der in Fußballdeutschland nicht mehr ernst genommen wurde", lästerte Magath in einem Interview mit NDR Sportclub und NDR 90,3. Nach dem 0:2 bei der TSG Hoffenheim haben die Hamburger kaum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt. Der erste Abstieg der Bundesliga-Geschichte droht.

Mehr zum HSV

Magath wurde mit dem HSV in den goldenen 1980er-Jahren als Spieler Europapokalsieger der Landesmeister und Deutscher Meister. Seither ging es fast nur noch bergab - vor allem in den letzten Jahren kämpften die Hamburger quasi ausnahmslos gegen den Abstieg.

"Die Verantwortung trägt niemand"

"Es wird überhaupt nicht darüber gesprochen, dass ständig Geld verschleudert wird für eigenes Unvermögen. Die Verantwortung dafür trägt niemand", sagte der frühere Meistertrainer des FC Bayern, der zuletzt in China tätig war. "Was mittlerweile unter der Bezeichnung 'HSVer' für den Verein tätig ist, da würde ich diese Bezeichnung nicht verwenden."

Immer wieder galt auch der 64-Jährige als möglicher Retter der Hamburger - doch spätestens nach der Entlassung seines Intimus und langjährigen Co-Trainers Bernd Hollerbach im Frühjahr dürfte daraus nichts werden. Magath scheint sich zumindest von der aktuellen Klubführung klar zu distanzieren. Höhepunkt seiner Tirade: Der 2014 verstorbene Kult-Masseur Hermann Rieger würde sich angesichts der aktuellen Situation "im Grab umdrehen, wenn er das, was jetzt hier passiert, mitansehen muss". Es sei "ein Jammer", erklärte Magath.

Dino sucht Job – wir suchen neue Aufgaben für das HSV-Maskottchen

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt