Spendenscheckübergabe beim Fielmann-Cup 2017 Das ist die Spendenscheckübergabe an den Straßenkinder e.V. an Gabi Edler (in roter Jacke) durch Uwe Schlieder, Jens Torge und Remmo Ball. © Christian Modla
Spendenscheckübergabe beim Fielmann-Cup 2017

Fielmann-Cup: 450 Kinder kicken für den guten Zweck

Pokale, Urkunden, Trikotsätze, Süßigkeiten und Spenden – bei der zehnten Auflage des Fielmann-Cups ging keiner leer aus. Strahlende Gesichter, wohin man blickte.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Auf der einen Seite die Kinder: Insgesamt 42 Mannschaften von den Bambinis bis zu den D-Junioren versammelten sich am Samstag und Sonntag auf dem Gelände der SG Olympia Leipzig zum sportlichen Wettstreit. Neben Pokalen und Medaillen für die ersten drei Teams wurden der beste Spieler, Torschütze und Torhüter des Turnier ebenfalls ausgezeichnet. Trophäen, auf die alle Kinder besonders heiß waren und dementsprechend lautstark gefeiert wurden. Doch auch bei den Spielern, die leer ausgingen, hellten sich die Gesichter bald wieder auf, nachdem sie sich in der Süßigkeitenkiste reichlich bedienen konnten.

Lokalmatador SG Olympia schickte in den vier Jugendbereichen allein 13 Mannschaften an den Start. Bei den E-Junioren gingen kurioserweise die Plätze eins bis drei an den Gastgeber. Über einen kompletten Trikotsatz, der in jeder Altersklasse verlost wurde, durften sich dann aber andere Mannschaften freuen. „Das ist wohl ausgleichende Gerechtigkeit“, kommentierte Cup-Organisator Remmo Ball augenzwinkernd. Den inoffiziellen Titel für die weiteste Anreise holten sich die E-Junioren des JFV Bad Hersfeld. Ganze 193 Kilometer fuhren die Hessen bis nach Leipzig. Dicht dahinter folgten zwei Teams des VfB Einheit zu Pankow aus Berlin (154 Kilometer) und die Mannschaft des SC Borea Dresden (100 Kilometer).

Kinder helfen Kinder: Auf der Mühlwiese in Leipzig fanden wieder sehr spannende Fußballturniere in verschiedenen Altersklassen um den Fielmann-Cup statt. Außerdem wurde ein Spendenscheck für das Bärenherz-Projekt übergeben.

Auf der anderen Seite die Zuschauer: Die zahlreichen Gäste konnten akrobatische Fallrückzieher ebenso wie spektakuläre Paraden genießen. „Das sind technische Fertigkeiten, die einen begeistern“, schwärmte Organisator Ball, „so etwas traut man den Kindern in dem Alter eigentlich noch gar nicht zu.“ Exemplarisch beschreibt er dazu den für ihn vielleicht schönsten Spielzug des Turniers, als die U11 der Kickers Markkleeberg ihren Gegner mit einem Doppelpass schwindlig spielte und den Ball danach gekonnt mit der Hacke im Tor versenkte.

Und als Drittes Gabi Edler: Die Initiatorin des Projekts Straßenkinder e.V. durfte am Sonnabend einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro in Empfang nehmen. „Der gute Zweck steht bei dem Turnier im Mittelpunkt“, erklärte Ball. „Wir wollen auch den Kindern helfen, denen es nicht so gut geht wie uns.“

Simon Ecker

Region/Leipzig Kreis Leipzig SG Olympia 1896 Leipzig SG Olympia 1896 Leipzig (D-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig I (E-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig I (F-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig II (D-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig II (E-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig II (F-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig III (D-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig III (E-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig III (F-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig IV (E-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig IV (F-Junioren) SC Borea Dresden Kickers 94 Markkleeberg Roter Stern Leipzig 99

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige