25. Juni 2018 / 17:01 Uhr

FIFA 18: Falsche Größe – hat sich Senegal-Star Koulibaly länger geschummelt?

FIFA 18: Falsche Größe – hat sich Senegal-Star Koulibaly länger geschummelt?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kalidou Koulibaly (Mitte) neben Abwehrkollege Salif Sané (links) – so groß ist er nicht.
Kalidou Koulibaly (Mitte) neben Abwehrkollege Salif Sané (links) – so groß ist er nicht. © imago/Montage
Anzeige

Ist Kalidou Koulibaly etwa geschrumpft? Auf Bildern des Verteidigers neben seinen Mannschaftskollegen ist jetzt aufgefallen, dass er nicht so groß ist, wie auf verschiedenen Portalen angegeben – unter anderem in FIFA 18 Ultimate Team. Hat er sich etwa länger gelogen, als er ist?

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dass sich der ein oder andere Fußball-Star vor einem Wechsel schon mal ein paar Zentimeter größer geflunkert hat, ist bekannt. Im Luftduell geht es schließlich um jeden Zentimeter. Auch in FIFA 18 ist die Größe ein wesentlicher Faktor für die Kopfballstärke – und auch hier stimmt nicht immer jeder Wert: Senegals Kalidou Koulibaly ist in FIFA 18 Ultimate Team gleich 8 (!) Zentimeter größer als in echt.

Mehr zu eSports

In seiner FUT-Karte ist der Innenverteidiger vom SSC Neapel mit 1,95 Meter angegeben. Zur Veranschaulichung: Koulibalys Partner in der Innenverteidigung des Senegals, Salif Sané, ist 1,96 Meter groß. Kaum vorstellbar, dass der Größenunterschied der beiden nur einen Zentimeter betragen soll:

Salif Sane und Kalidou Koulibaly (v.l.).
Salif Sane und Kalidou Koulibaly (v.l.). © imago
Anzeige

Der Fehler scheint allerdings nicht bei Entwickler EA zu liegen. Die Daten der Spieler werden für den Hersteller des Spiels von Korrespondenten aus den Ländern der jeweiligen Ligen zusammengetragen. Gleich auf einigen Portalen war in der Vergangenheit die falsche Größe zu finden. In Wahrheit ist Koulibaly allerdings wohl nur 1,87 Meter groß. Anscheinend ist es also in der Vergangenheit zu einem Fehler beim Eintragen der Größe gekommen. Man kann nur spekulieren, ob vielleicht ein Berater oder ein Ex-Verein dahintersteckt, der den Wert Koulibalys steigern will.

Immerhin hat EA den Fehler – der sich übrigens seit FIFA 13 durch die Serie zieht – inzwischen erkannt: Koulibalys Größe wurde in den normalen Spiel-Modi und im WM-Modus von Ultimate Team bereits korrigiert. In FUT 19 dürfte dann wohl auch die Ultimate-Team-Karte die richtige Größe aufweisen.

FIFA 18: WM-TOTMD 1 - Das Team of the Matchday

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt